News


15.07.2019

Offinger Tennisteams feiern trotz Niederlagen

 

Die Tennisteams des TSV Offingen mussten am letzten Spieltag zwar noch ein paar kleine Dämpfer hinnehmen. Doch auch das konnte der allgemeinen Feierlaune keinen Abbruch zeugen. Die Damen II hielten trotz einer Niederlage die Klasse, die Herrenteams standen jeweils schon vor dem letzten Spieltag als Meister fest.

 

Im Derby gegen den TSV Burgau mussten die Damen 2 zwar eine 4:5-Schlappe in der Kreisklasse 1 hinnehmen. Diese knappe Niederlage langte dem Aufsteiger jedoch das Saisonziel unter Dach und Fach zu bringen. Nina Böck und Katharina Stenzel punkteten mit deutlichen Erfolgen in den Einzeln. Trotz eines 2:4-Rückstandes wären den TSV-Mädels fast noch die ganz große Überraschung gelungen. Bei Siegen von Lisa Mayer/Böck und Patricia Dirlmeier/Stenzel mussten sich Ute Stricker/Elisa Merkle nach hartem Kampf doch noch geschlagen geben, so dass am Ende eine Niederlage stand. Nachdem allerdings die Ergebnisse der Konkurrenz um den Ligenverbleib bekannt waren, kam bei den Damen II dennoch große Feierstimmung auf.

 

Die als klarer Meister bereits feststehenden Herren 1 unterlagen in der Kreisklasse 2 bei FC Gundelfingen II 3:6. Schon nach den Einzeln war die unglückliche Niederlage besiegelt. Da sowohl Andreas Gruhler, als auch Felix Mayer und Uli Deininger im Match-Tie-Break unterlagen schien das Glück an letzten Spieltag nicht auf der Seite der Offinger zu sein. Lediglich Luca Sparhuber überzeugte mit einem starken Zwei-Satz-Erfolg. Rainer Mayer und Fabian Haas unterlagen jeweils in zwei Sätzen, was einen uneinholbaren 1:5-Rückstand zur Folge hatte. In den Doppeln bäumten sich die frisch gebackenen Meister nochmals auf. Gruhler/Felix Mayer und Sparhuber/Haas gewannen und konnten damit das Endresultat auf 3:6 stellen.

 

 

Auch die ebenfalls bereits als Meister in der Bezirksklasse 2 feststehenden Herren 30 kassierten zum Saisonausklang eine Pleite. Ohne ihre drei Spitzenspieler mussten die TSV-Cracks am letzten Spieltag eine knappe 4:5-Niederlage gegen den SV Wechingen hinnehmen. Dabei sah es lange Zeit gut für die TSV-Spieler aus. Daniel Mayer, Patrick Hirner und Tobias Schieferle gewannen klar in zwei Sätzen. Jedoch mussten im Anschluss Jürgen Rößle und Alexander Mayer Niederlagen einstecken, so dass alle Augen auf das noch laufende Einsermatch von Frank Britzelmaier gerichtet waren. Trotz Führung und Aufschlag zum Matchgewinn brachte Britzelmaier das Match nicht erfolgreich zu Ende und verpasste damit den so wichtigen vierten Punkt. Stattdessen hieß es 3:3 nach den Einzeln und die Aufgabe „zwei Doppelsiege“ erwiesen sich als zu knifflig. Nur Daniel Mayer/Britzelmaier gewannen noch für den TSV, so dass es am Ende 5:4 für die Gäste hieß.


Die Herren 1 des TSV Offingen feiern die souveräne Meisterschaft in der Kreisklasse 2.
Die Herren 1 des TSV Offingen feiern die souveräne Meisterschaft in der Kreisklasse 2.

08.07.2019

Offinger Tennisabteilung feiert doppelte Meisterschaft

 

Die Tennisabteilung des TSV Offingen kann auf ein überaus erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Mit den Herren 1 und den Herren 30 konnten sich gleich zwei Teams die Meisterschaft in ihren Ligen vorzeitig sichern. Auch die Damen 1 setzen mit einem starken Heimsieg ein Ausrufezeichen und sind zurück im Meisterschaftsrennen.

 

Die Damen 1 festigten in der Bezirksklasse 2 ihren zweiten Tabellenplatz mit einem überzeugenden 6:3-Sieg gegen den TC Ludwigsfeld. Damit sind die Frauen um Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber bis zum Saisonende im Meisterschaftsrennen und könnten sich in einem wahren Endspiel sogar noch selbst an die Tabellenspitze schießen. Gegen den TC Ludwigsfeld legten die Offinger Damen von Beginn an mit beeindruckenden Leistungen los. Lisa Maier, Katharina Stenzel und Linda Gruhler siegten jeweils in zwei Sätzen und brachten ihr Team früh mit 3:0 in Führung. In der zweiten Runde setze Petra Propp mit einem weiteren klaren Sieg sogar noch eins drauf. Die beiden Einzel von Sabine Sparhuber und Carola Eppinger erwiesen sich jeweils als hochklassige und hart umkämpfte Partien. Bei einer Match-Tie-Break-Niederlage von Sabine Sparhuber, war es dann Carola Eppinger die mit einer nervenstarken Willensleistung den Sack für die Offingerinnen frühzeitig zu machte und das 5:1 nach den Einzeln sicherte. In den anschließenden Doppeln konnte Eppinger zusammen mit Katharina Stenzel noch einen weiteren Sieg zum 6:3-Endstand für ihr Team einholen. „Jetzt wollen wir natürlich noch mehr“, gibt sich Linda Gruhler nach dem Match mit großer Vorfreude auf das anstehende große Finale gegen den FC Westerheim.

 

In der Kreisklasse 2 konnten die Herren 1 des TSV Offingen bereits frühzeitig die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Auch in der Begegnung beim TSV Lauterbach ließen die TSV-Cracks niemals einen Zweifel aufkommen und setzten in ihrer bis dato überzeugenden Saison ein weiteres Ausrufezeichen. Patrick Dietmayer, Frank Britzelmaier, Fabian Haas, Luca Sparhuber, Ulrich Deininger und Jürgen Rößle gewannen alle Einzel. In den Doppeln gelangen Britzelmaier/Rößle und Haas/Deininger weitere klare Erfolge, so dass die Offinger mit einem 8:1-Sieg und der vorzeitigen Meisterschaft den Weg zurück auf die heimische Anlage antreten konnten.

 

 

Auch die Herren 30 konnten in der Bezirksklasse 2 ihre Meisterschaft frühzeitig sichern und bescherten damit dem TSV Offingen ein wahrhaft märchenhaftes Wochenende. Im Spitzenspiel der beiden bisher noch unbesiegten Mannschaften gegen den TSV Klosterlechfeld überragten die Offinger Routiniers mit einem klaren 8:1-Erfolg. Trotz der Niederlage und eines frühen Rückstands von Alexander Mayer ließen sich die Offinger niemals aus der Ruhe bringen. Patrick Hirner und Herbert Schieferle drehten durch ihre Triumphe jedoch in der ersten Runde das Blatt zugunsten des TSV Offingen. Andreas Gruhler, Daniel Mayer und Andreas Mayer schossen mit jeweils klaren Zwei-Satz-Siegen eine uneinholbare und viel bejubelte 5:1-Führung heraus. Auch in den Doppeln zeigten die Offinger ihre Überlegenheit. Steffen Kruppa/Andreas Mayer, Schieferle/Daniel Mayer und Gruhler/Hirner erhöhten auf das finale Resultat von 8:1. Damit geht der TSV Offingen kommende Saison wieder in der Bezirksklasse 1 auf Punktejagd.


2019

17.06.2019

Derbysieg für die Offinger Tennisdamen

 

Die zweite Damenmannschaft des TSV Offingen hat in der Kreisklasse 1 das Landkreisderby gegen den TC Kötz mit 7:2 für sich entschieden. Damit sind die Offingerinnen dem großen Saisonziel „Klassenerhalt“ ein gutes Stück näher gerückt. In der ersten Einzelrunde sah es zu Beginn jedoch für einen besseren Start der Gäste des TC Kötz aus. Allerdings konnte nur Nathalie Müller (6:0, 7:6 gegen Mirjam Schinzel) einen Punkt für ihr Team holen. Annette Mader kämpfte sich nach holprigem Start zurück in die Partie und gewann ihr Match letztlich deutlich mit 6:4 6:1 gegen Alexandra Beutner. Für einen Start-Ziel-Sieg sorgte derweil Katharina Stenzel, die bei beeindruckenden 6:1 6:3 gegen Sandra Münz von Anfang an keine Zweifel auflassen kam. Mit dieser 2:1-Führung im Rücken konnten die Punktegaranten des TSV Offingen. Lisa Mayer und Nina Böck sicher aufspielen. Böck besiegte Katharina Heininger klar mit 6:2 6:0, Mayer holten gegen Marina Henkel sogar ein 6:0 6:1 und unterstrichen damit ihre zuletzt starke Form erneut. Für den TC Kötz konnte Katharina Hüftlein durch einen 7:5 6:1-Erfolg gegen Elisa Merkle die Fahnen ihres Teams zwar noch hochhalten, der 2:4-Rückstand aus Sicht des TC Kötz erwies sich jedoch schließlich als uneinholbar. Nina Böck/Annette Mader siegten schnell mit 6:1 6:3 und sorgten für den vorzeitigen Gesamterfolg des TSV Offingen. Da auch die weiteren TSV-Paarungen Lisa Mayer/Katharina Stenzel und Elisa Merkle/Mirjam Schinzel ihre Matches gewannen stand am Ende der 7:2-Derbysieg für den TSV Offingen II fest.

 

 


03.06.2019

Offinger Tennisteams triumphieren auf ganzer Linie

 

Die erste Damenmannschaft hatte über das lange Wochenende einen überaus erfolgreichen Doppelspieltag in der Bezirksklasse 2. Im Heimspiel gegen den TSV Babenhausen konnten die TSV-Damen klar mit 6:3 gewinnen. Schon nach den Einzeln führten die heimstarken Offingerinnen uneinholbar mit 5:1. Nina Gansler, Lisa Maier, Carola Eppinger, Linda Gruhler und Nina Böck gewannen allesamt klar. In den Doppeln behielten Eppinger/Böck ihre weiße Weste und stellten auf 6:3. Auch im vorgezogenen Auswärtsspiel beim TV Boos verdienten sich die TSV-Damen ein hart erkämpftes 6:3. Umso bemerkenswerter ist dieser Erfolg, da nur vier Spielerinnen aus dem Stammkader zur Aufstellung gehörten. Die von den Damen 2 „ausgeliehenen“ Spielerinnen Elisa Merkle und Katharina Stenzel machten ihre Sache sehr gut, wenn am Ende auch nur Katharina Stenzel im Match-Tie-Break gewinnen konnte. Die weiteren Einzelsiege steuerte das Stammpersonal bei. Lisa Maier, Linda Gruhler und Carola Eppinger mussten für ihre Siege allesamt bis zum Ende hart kämpfen. Mit Willen und Kampfgeist führten sie ihr Team zu einer 4:2-Führung. Ein taktischer Kniff in den Doppeln stellte die Frage nach dem Gesamtsieg schnell klar. Gruhler/Eppinger gewannen souverän und auch Stenzel/Maier trugen sich mit einem Match-Tie-Break-Sieg in die Siegerliste zum 6:3 ein.

 

Für die zweite Damenmannschaft des TSV Offingen ist die sieglose Zeit nach dem Aufstieg in die Kreisklasse 1 endlich vorbei. Beim BC Schretzheim errangen die Damen 2 mit 6:3 ihren ersten Saisonsieg. Für die Einzelsiege sorgten Lisa Mayer, Patricia Dirlmeier, Nina Böck und Annette Mader mit jeweils klaren Zwei-Satz-Erfolgen. Mit dieser Führung im Rücken ließ sich die TSV-Reserve nicht mehr in Gefahr bringen. Die eingespielten Doppel Böck/Mader und Mayer/Dirlmeier ließen ihren Gegner keine Chance und vollstreckten zum vielumjubelten ersten Saisonsieg.

 

Wenig Mühe hatten hingegen die Herren 1 beim Heimspiel in der Kreisklasse 2 mit dem TC Dillingen II. Patrick Dietmayer, Fabian Haas, Felix Mayer, Luca Sparhuber, Ulrich Deininger und Tobias Schieferle gaben gegen überforderte Gegner fast kein Aufschlagspiel ab und führten schnell mit 6:0. Auch in der Doppeln spielten die Offinger ihre Überlegenheit aus und gewannen schließlich klar, verdient und deutlich mit 9:0. Damit ist der TSV Offingen weiter Tabellenführer.

 

 

Auch die Herren 30 festigten durch einen 6:3-Sieg im wichtigen Derby gegen den FC Gundelfingen ihre Tabellenführung in der Bezirksklasse 2. Dabei sah es zunächst nicht unbedingt nach einem klaren Offinger Erfolg aus. Sowohl Frank Britzelmaier als auch Patrick Hirner mussten sich in packenden Matches ihren Gegner geschlagen geben. Zur Freude der Offinger Zuschauer präsentierten sich Daniel Mayer und Steffen Kruppa in guter Form und konnten für ihr Team punkten. Auch Debütant Tobias Schieferle beeindruckte mit einer starken Leistung und sorgte für die Offinger Führung. Derweil entpuppte sich das Spitzeneinzel von Herbert Schieferle zu einer echten Nervenschlacht. Mit einer beeindruckenden kämpferischen Leistung konnte der TSV-Mannschaftsführer einen 2:6, 2:5-Rückstand noch zu einem 10:8-Erfolg im finalen Match-Tie-Break umwandeln. Durch das 4:2 nach den Einzeln stellte er damit die Weichen auf Sieg für sein Team. Auch im anschließenden Doppel war es Herbert Schieferle, der zusammen mit Frank Britzelmaier klar in zwei Sätzen gewinnen konnte und damit den Derbysieg unter Dach und Fach brachte. Patrick Hirner/Steffen Kruppa steuert mit einem Drei-Satz-Sieg noch den letzten Punkt zum 6:3-Erfolg bei.


27.05.2019

Offinger Tennisteams marschieren an die Tabellenspitze

 

Die Tennisteams des TSV Offingen schauen auf ein größtenteils sehr erfolgreiches Wochenende zurück. Dabei konnten sich die Herren 1 und Herren 30 an der Tabellenspitze platzieren, die Damen 1 kletterten auf dem zweiten Tabellenrang.

 

Die Damen 1 sind mit einem klaren 7:2-Sieg beim TC Kirchheim zurück im Vorderfeld der Bezirksklasse 2. Beim Erfolg im Unterallgäu feierte Sabine Sparhuber nach überstandener Verletzungspause einen vielumjubelten Comebacksieg. Auch Carola Eppinger und Petra Propp stellen mit Zwei-Satz-Siegen früh die Weichen auf Sieg. In der zweiten Runde sorgten Nina Gansler und Linda Gruhler mit ihren Matcherfolgen schon nach den Einzeln für den Triumph ihres Teams. Die Paarungen Gansler/Propp und Eppinger /Gruhler bauten durch ihre Doppelsiege das Endresultat auf 7:2 aus.

 

Auch die Herren 1 untermauerten in der Kreisklasse 2 ihre Ambitionen. Gegen den TC Wertingen III konnten die Mannen um Mannschaftsführer Felix Mayer einen starken 7:2-Sieg erringen. Auf Grund des anstehenden Abiturs wurde der junge Kader im Vorfeld etwas durcheinander gemischt und durch ein paar „Oldies“ ergänzt. Patrick Dietmayer und Frank Britzelmaier sorgten dabei für ungefährdete Erfolge und auch Neueinsteiger Tobias Schieferle krönte seinen Premierenauftritt mit einem Zwei-Satz-Sieg. Den so wichtigen vierten Einzelpunkt steuerte schließlich Kapitän Felix Mayer bei, der sich nach verpatztem Start noch erfolgreich in sein Match zurückgebissen hat. In den Doppeln spielten die Offinger ihre gute Form voll aus. Dietmayer/Britzelmaier, Schieferle/Steffen Kruppa und Mayer/Luca Sparhuber vollendeten zum 7:2-Erfolg für den TSV Offingen.

 

Die Herren 30-Mannschaft feierte im dritten Saisonspiel in der Bezirksklasse 2 bereits den dritten Kantersieg. Das Auswärtsspiel bei TC Lauingen wurde klar mit 8:1 gewonnen. Damit steht in der kommenden Woche gegen den FC Gundelfingen das wahrscheinlich vorentscheidende Spiel um die Meisterschaft an. Andreas Gruhler, Herbert Schieferle, Frank Britzelmaier, Daniel Mayer und Andreas Mayer gewannen ihre Matches jeweils ungefährdet. Auch in der abschließenden Doppeln ließen Gruhler/Britzelmaier, Schieferle/A. Mayer und D.Mayer/Jürgen Rößle ihren Kontrahenten keine Chance. Damit schoben sich die Herren 30 an die Tabellenspitze.

 

 

Bei den Damen 2 ist hingegen noch immer etwas Sand im Getriebe. Geplagt von Verletzungen, „Abitur“ und Krankheit mussten sich die Offingerinnen bei ihrer dritten Partie in der Kreisklasse 1 erneut mit einer Niederlage abfinden, zeigten allerdings erneut ansprechende Leistungen. Bei der 2:7-Niederlage beim BC Unterglauheim II gelang es Katharina Stenzel und Laura Vogel leider nicht diese in einen Matcherfolg umzumünzen – beide musste sich nach großem Kampf doch noch geschlagen geben. So war es wieder einmal Nina Böck, die den einzigen Einzelerfolg erringen konnte. Auch im Doppel konnte Nina Böck nochmals nachlegen. Zusammen mit Elisa Merkle gewann sie ihre Partie klar. Doch ab sofort soll die Saison für den Aufsteiger erst so richtig losgehen!


20.05.2019

Offinger Tennisherren weiter erfolgreich

 

Die Damenteams müssen leider Dämpfer hinnehmen

 

Mit einem weiteren souveränen Erfolg haben die Herren 1 des TSV Offingen den Saisonstart in der Kreisklasse 2 perfekt gemacht. Im Heimspiel gegen den SSV Höchstädt II konnten insgesamt acht Spieler Punkte für den Offinger 7:2-Triumph beisteuern. Das tolle Teamergebnis wurde durch schnelle Erfolge der Spitzenspieler Andreas Gruhler und Patrick Dietmayer eingeleitet. In einem dramatisch-spannenden Einzel konnte Oliver Motzer seinen großen Rückstand noch zu einem Sieg im Match-Tie-Break umwandeln. Im Anschluss machten Fabian Haas und Luca Sparhuber mit starken Zwei-Satz-Erfolgen bereits nach den Einzeln den Deckel drauf und brachten den TSV mit 5:1 in Führung. Die weiteren Offinger Punkte wurden durch das erfahrene Doppel Gruhler/Jürgen Rößle und das eingespielte Junioren Duo Lukas Grimm/Sparhuber eingefahren.

Auch die Herren 30 bleiben nach dem zweiten Spieltag in der Bezirksklasse 2 in der Erfolgsspur. Beim TSV Welden steuerten Herbert Schieferle, Steffen Kruppa und Daniel Mayer klare Erfolge in der ersten Runde bei. Im weiteren Verlauf konnte auch Frank Britzelmaier beim Sieg seine gute Form unterstreichen, Patrick Hirner kämpfte sich in der schweren Partie zum vorentscheidenden fünften Offinger Punkt. Beflügelt von der so nicht erwarteten frühen Klarheit ließen die TSV-Cracks ihren Gegnern in den Doppeln keine Chance mehr. Patrick Dietmayer/Britzelmaier, Schieferle/Mayer und Hirner/Kruppa gewannen allesamt klar und deutlich zum finalen 8:1.

Ein weniger gutes Wochenende erlebten die Damenteams des TSV Offingen. Die Damen 1 verpassten mit einer 4:5-Niederlage beim TC Fellheim einen Start nach Maß in die Bezirksklasse 2. Die mit nur vier Stammkräften angetretenen Offinger Frauen zeigten aber durch die Bank großen Einsatz. Lisa Maier, Linda Gruhler und Annette Mader konnten leider nicht an die Resultate der Vorwoche anknüpfen, so dass es bereits schnell 0:3 stand. In der zweiten Einzelrunde gelangen zwar Lisa Mayer und Carola Eppinger deutliche Siege, eine etwas gehandicapte Nina Gansler konnte aber das Einser-Match nicht für sich entscheiden, so dass ein kniffliger 2:4-Rückstand zur Halbzeit zu Buche stand. Die Offingerinnen besannen sich allerdings ihrer Doppelstärke und hätten um ein Haar sogar noch den Gesamtsieg erreicht. Nina Gansler/Lisa Mayer und Carola Eppinger/Annette Mader gewannen jeweils schnell und deutlich, so dass sich das letzte noch zu spielende Doppel zu einem wahren Krimi entwickelte. Lisa Maier/Linda Gruhler hatten leider nicht das glücklichere Ende für sich und mussten sich mit 1:6, 6:2 und 7:10 geschlagen geben, was die Niederlage ihrer Mannschaft besiegelte.

Auch die Damen 2 mussten sich in der Kreisklasse 1 bei ihrem zweiten Spiel mit einer Niederlage begnügen. Beim TSV Balzhausen setzte es eine vermeidbare 3:6-Niederlage. Katharina Stenzel brachte zwar Ihr Team in Front, Elisa Merkle und Gloria Halbritter verspielten jedoch jeweils eine Satzführung und mussten sich im Match-Tie-Break ihren Gegner beugen. Schließlich konnte nur noch Nina Böck einen weiteren Offinger Einzelsieg beisteuern. Der 2:4-Rückstand entpuppte sich als uneinholbar. Nur Nina Böck/Elisa Merkle holten noch einen weiteren Punkt für den TSV Offingen im Doppel.


13.05.2019

Furioser Saisonstart für Offinger Tennisteams

 

Damen 1 feiern Kantersieg, Herren 1 triumphieren beim „Neustart“

 

Die Offinger Tennisteams trotzten dem turbulenten Wetter beim ersten Punktspielwochenende und konnten einige beeindruckende Auftaktsiege verbuchen. So feierten sowohl die Damen 1 als auch die Herren 1 und die Herren 30 deutliche Siege. Auch die Jugend war überaus erfolgreich.

 

Die Damen 1 starteten mit einem 9:0-Kantersieg in die Bezirksklasse 2. Ohne ihren Kapitän und Nummer Eins Sabine Sparhuber ist der Sieg umso höher zu bewerten. Carola Eppinger und Nina Böck gewannen klar, Nina Gansler und Lisa Maier erkämpften sich nach Rückständen den Zweisatzsieg und Linda Gruhler und Petra Propp mussten gar in den Match-Tie-Break, obwohl sie beide den ersten Satz klar gewonnen hatten. Die Doppel waren nur noch Formsache und konnten allesamt klar in zwei Sätzen gewonnen werden. Das Aufstiegsteam aus der Vorsaison, die Damen II, konnten bei ihrem ersten Spiel in der Kreisklasse 1 nicht an die Erfolgsserie der Vorsaison anschließen. Doch auch ohne die Leistungsträgerinnen Ute Stricker, Lisa Mayer, Patricia Dirlmeier und Nina Böck zeigt das Team bei der 2:7-Niederlage gegen den SV Altenberg eine respektable Leistung. Katharina Stenzel musste sich selbst im Spitzeneinzel knapp geschlagen geben, war aber in der Summe stolz auf die Leistung ihrer Mannschaft. Für ein Ausrufezeichen sorgte Mirjam Schinzel, die sowohl ihr Einzel als auch ihr Doppel mit Dominika Deininger mit einem Sieg beenden konnte.

 

Für die neu aufgestellten Herren 1 des TSV Offingen endete das Debut in der Kreisklasse 2 mit einem tollen Auftaktsieg. Im Donauduell sicherte sich das junge Team von Felix Mayer gleich einen 6:3-Auswärtssieg beim TC Lauingen. Leitwolf Patrick Dietmayer holte in einem starken Match seinen ersten Einzelsieg für den TSV Offingen und gab damit seiner Truppe Aufwind. Auch Fabian Haas, und Luca Sparhuber gewannen am Ende überaus souverän und verdient. Den vierten Einzelpunkt für den TSV holte schließlich Felix Mayer in einer Nervenschlacht. In den Doppeln ließen sich die Offinger den Gesamterfolg nicht mehr nehmen. Dietmayer/Sparhuber und Haas/Mayer holten jeweils ungefährdete Siege.

Für die Herren 30-Mannschaft begann die Punktrunde in der Bezirksklasse 2 mit einem 7:2-Erfolg gegen den TC Frauenstetten. Dabei sorgte das Team mit einer geschlossen starken Leistung und fünf klaren Einzelsiegen von Herbert Schieferle, Frank Britzelmaier, Daniel Mayer, Patrick Hirner sowie Steffen Kruppa bereits nach den Einzeln für Klarheit. Lediglich Andreas Gruhler musste sich in einer spannenden Spitzenpartie mit 8:10 im Match-Tie-Break geschlagen geben. Die weiteren Punkte für den TSV sicherten Gruhler/Kruppa und Jürgen Rößle/Mayer mit deutlichen Doppelsiegen.

 

 

Einen starken Saisonauftakt legten auch die Jugendteams des TSV Offingen hin. Sowohl die Junioren als auch die Juniorinnen konnten sich über Siege zum Punktrundenstart der Kreisklasse 1 freuen. Die Junioren freuten sich über ein 5:1 gegen den TC Neusäß; die Juniorinnen gewannen beim TSV Zusmarshausen mit 4:2.


Offinger Tennisteams sind heiß auf die neue Saison

 

Die Tennisabteilung des TSV Offingen sieht mit großer Spannung der kommenden Saison entgegen. Insgesamt werden sieben Erwachsenen- und vier Jugendteams die Vereinsfarben im Punktspielbetrieb des BTV vertreten. In einem bunt gemischten Trainingslager macht sich ein Großteil der TSV-Cracks auch vor dieser Saison wieder gemeinsam fit für die anstehenden Aufgaben.

 

Höchstklassigstes Team sind dabei nach wie vor die Damen 1, die in der Bezirksklasse 2 an den Start gehen. Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber plagen allerdings vor der kommenden Saison ein wenig Personalsorgen. Mit Julia Gruhler und Elisabeth Egger passen gleich zwei Spielerinnen, die hoffentlich für Tennisnachwuchs sorgen, für die komplette Saison. Erfreulicherweise kann dagegen Linda Gruhler nach überstandenem Kreuzbandriss ihr Comeback feiern. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld sollte dabei das Ziel des Teams sein. Für die Damen II, die im Vorjahr völlig sensationell die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Kreisklasse 1 schafften, gilt es sich in der neuen Liga möglichst schnell zu akklimatisieren. Die Mannschaft von Katharina Stenzel hat sich den Klassenerhalt als ein schweres, aber durchaus realistisches Ziel gesetzt. Dabei kann das Team wieder auf den kompletten Kader aus dem Meisterschaftsjahr 2018 bauen. Zudem meldet der TSV Offingen wieder eine dritte Damenmannschaft als Viererteam in der Kreisklasse 3. Teamchef Laura Vogel muss dabei leider verletzungsbedingt auf Stammspielerin Melanie Lel verzichten. Mit gutem Teamgeist hofft das Team auf eine erfolgreiche Runde, eine weiter tolle Entwicklung und einige Siege. Marianne Schnelle führt dieses Jahr wieder die Damen 40-Mannschaft in der Kreisklasse 1 an. Verstärkung für die bevorstehenden Aufgaben hat die Truppe dabei von Yvonne Sieber-Brunner vom SV Freihalden.

 

Im Herrenbereich wird dieses Jahr der seit zwei Jahren bereits sanft eingeleitete Generationenumbruch komplett vollzogen. Die Herren I setzen nach dem Abstieg in die Kreisklasse 2 auf die Talente aus der eigenen Jugend. Mannschaftsführer Felix Mayer kann dabei auf Fabian Haas, Luca Sparhuber, Oliver Motzer und Ulrich Deininger als Stammkräfte setzen. Unterstützt wird die junge Truppe von Neuzugang Patrick Dietmayer, der von TC Augsburg Siebentisch zurück an den Mindelbogen wechselt, um dem Team mit seiner Routine tatkräftig zur Seite zu stehen. Auch die zweite Herrenmannschaft bekommt in der anstehende Saison ein komplett neues Gesicht. Das TSV-Eigengewächs Timo Dietmayer übernimmt in der Kreisklasse 4 die Verantwortung für den Neuaufbau. Ein gemischtes Team aus TSV-Jugendspielern, Neuzugängen und Wiedereinsteigern nimmt dabei Kurs auf eine vielversprechende Saison. Der Kern der jahrelangen „Ersten“ des TSV Offingen ist dagegen heuer wieder komplett in der Herren 30-Mannschaft vereint. Herbert Schieferle und seine Mannen starten nach dem mehr als unglücklichen Abstieg der Vorsaison mit großen sportlichen Ambitionen in die neue Bezirksklasse 2-Saison. Eine mit immens starken Teams gespickte Liga verspricht auf jeden Fall viele aufregende und enge Matches.

 

 

Auch im Nachwuchsbereich sind wieder vier Teams des TSV Offingen im Verbandsrunde gemeldet. Stolz zeigen sich die Jugendwarte Carola Eppinger und Julia Gruhler dabei, dass mit Lisa Mayer, Patricia Dirlmeier und Luca Sparhuber gleich drei eigentliche Jugendspieler bereits parallel im Seniorenbereich zum Stammpersonal zählen. Bei den Junioren und Juniorinnen geht jeweils eine stark verjüngte Truppe, mit jeweils großem Kader, in der Kreisklasse 1 auf Punktejagd. Im Bereich der Jüngsten gibt die Offinger Tennisabteilung einer Bambini und einer Midcourt-Mannschaft die Möglichkeit bereits in jungen Jahren Matcherfahrung in der Punktrunde zu sammeln. Die leidenschaftliche Jugendarbeit ist und bleibt das Herzstück der TSV-Tennisler.



Annette Mader und Daniel Mayer triumphierten bei den diesjährigen Mixed-Meisterschaften vor Katharina Stenzel und Patrick Hirner
Annette Mader und Daniel Mayer triumphierten bei den diesjährigen Mixed-Meisterschaften vor Katharina Stenzel und Patrick Hirner

01.10.2018

Der TSV Offingen kürt seine Mixed-Vereinsmeister 2018

 

 

Bereits zum zehnten Mal veranstaltete die Tennisabteilung des TSV Offingen die Mixed-Vereinsmeisterschaften. In diesem Jahr ging mit elf Teams wieder ein großes Feld an den Start. Nach vielen spannenden und lustigen Matches konnten sich am Ende Annette Mader und Daniel Mayer mit einem Finalerfolg gegen Katharina Stenzel und Patrick Hirner erstmals in die Siegerliste eintragen. Auf dem dritten Platz landeten die Sieger aus dem Jahr 2016 Lisa und Rainer Mayer, die im Platzierungsspiel Melanie Lel und Andreas Gruhler knapp bezwingen konnten. Als sportlicher und kameradschaftlicher Abschluss der Freiluftsaison machte sich das Mixed-Turnier auch dieses Jahr bei bestem Wetter und heiterer Atmosphäre bewährt.


01.10.2018

Mixed-Mannschaft des TSV Offingen feiert die Meisterschaft

 

 

Der TSV Offingen konnte direkt bei der Prämiere des vom Bayerischen Tennis-Verband neu eingeführten Mixed-Teamwettbewerbs die Meisterschaft erringen. Mit drei Siegen und nur einer Niederlage sicherten sich die TSV-Cracks den ersten Titel in ihrer Gruppe und verwiesen den TC Nersingen-Leibi denkbar knapp auf den zweiten Rang. Mannschaftsführer Felix Mayer gelang es dabei in jeder Partie eine bunte Mischung an jungen und erfahrenen Spielerinnen und Spielern auf den Court zu bringen, so dass der Gesamterfolg auf den Schultern eines breiten Kaders gelingen konnte. Den Spielern des TSV Offingen machte die neue Form des Tennis-Teamwettbewerbs jedenfalls viel Spaß und sie freuen sich auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr, bei der natürlich der Titel verteidigt werden soll.


28.07.2018

TSV Offingen kürt seine Tennis-Jugendmeister

 

Im Anschluss an die Verbandsrunde hat die Tennisabteilung des TSV Offingen Jugendmeisterschaften in fünf Kategorien durchgeführt. Mit insgesamt 30 Teilnehmern konnte sich Jugendwart Carola Eppinger wieder über eine rege Teilnahme freuen. Im Vorfeld des traditionellen Grillfests fanden dabei die Finalspiele der Nachwuchscracks vor großem Publikum statt. Lediglich das Turnier der Juniorinnen konnte noch nicht fertig gespielt werden. In allen Turnieren zeigten die Teilnehmer tolle Leistungen und lieferten sich zum Teile nervenaufreibende Matches.

 

Siegerlisten:

 

Junioren 18:

  1. Luca Sparhuber

  2. Paul Lederle

  3. Jan-Luca Motzer

  4. Timo Dietmayer

 

Knaben 14:

  1. Jan-Luca Motzer

  2. Moritz Schwarz

  3. Emil Lederle

  4. Johannes Kranz

 

Midcourt:

  1. Nico Bester

  2. Nick Geyerhosz

  3. Nika Hackenberg

 

Kleinfeld:

 

  1. Max Hackenberg

  2. Valentina Schieferle

  3. Madalina Stavila


Luca Sparhuber sorgte mit seinen Siegen im Einzel und Doppel für wichtige Punkte
Luca Sparhuber sorgte mit seinen Siegen im Einzel und Doppel für wichtige Punkte

16.07.2018

Versöhnliches Saisonfinale für Offinger Tennisherren

Am letzten Spieltag der Kreisklasse 1 gelang den Herren I des TSV Offingen doch noch der lang ersehnte erste Saisonsieg. Im Heimspiel gewann das Tabellenschlusslicht souverän mit 7:2 gegen den TSV Zusmarshausen. Der Abstieg konnte allerdings auch durch diesen Erfolg nicht mehr verhindert werden. Schnelle Siege von Geburtstagskind Daniel Mayer, Andreas Gruhler, Luca Sparhuber und Fabian Haas brachten das TSV-Team früh auf die Siegerstraße. Zwar mussten Felix Mayer und Steffen Kruppa ihre Partie jeweils knapp abgeben, doch in den Doppeln zeigten die Offinger keine Schwäche. Patrick Hirner/Andreas Gruhler, Luca Sparhuber/Steffen Kruppa und Fabian Hass/Felix Mayer gewannen alle ihre Matches und sorgten damit für den 7:2-Endstand. Trotz einer Saison mit vielen Niederlagen sehen die Offinger positiv in die Zukunft und verweisen dabei auf die erfreuliche spielerische Entwicklung der Nachwuchsspieler. Mit einer jungen Mannschaft, die nun die Chance hat, sich in der Kreisklasse 2 zu entwickeln, hofft Sportwart Angi Dirlmeier ein Fundament für die kommenden Jahre zu legen. Auch die gute Saison der sehr jungen zweiten Mannschaft in der Kreisklasse 4 gibt dabei Grund zur Zuversicht. Das von Routinier Alexander Mayer angeführte Team gewann mit den Nachwuchsspielern Oliver Motzer, Paul Lederle und Timo Dietmayer in Kreisklasse 4 bei DJK Augsburg-Pfersee II klar mit 5:1 und konnte damit den dritten Platz in der Endtabelle erreichen.


Foto: Frederik Pöschl
Die Damen II des TSV Offingen feiern die Meisterschaft in der Kreisklasse 2

09.07.2018

Wieder ein Meistertitel für den TSV Offingen

 

Licht und Schatten wechselten sich am vergangenen Spieltag bei den Tennisteams des TSV Offingen ab. Während die Damen II völlig überraschend den Meistertitel in der Kreisklasse 2 einfahren konnten, endete die Saison für die erste Damenmannschaft ernüchternd und die Herren 30 müssen trotz tollem Sieg um den Verbleib in der Bezirksklasse 1 zittern.

Mit einer knappen 4:5-Niederlage mussten die Damen 1 des TSV Offingen die Saison in der Bezirksklasse 2 beenden. Trotz einer zwischenzeitlich deutlichen 4:0-Führung gelang es in der Auswärtspartie beim FC Westerheim nicht, den zum Gesamtsieg nötigen, fünften Punkt zu erringen. Die Einzelsiege für den TSV Offingen konnten dabei Lisa Maier, Petra Propp, Ulli Sammüller und Julia Gruhler erringen. Mit der Niederlage im Unterallgäu verpassten die Offingerinnen die Vizemeisterschaft und schließen das Jahr 2018 auf dem vierten Platz ab. Auch wenn zum Ende der Punktrunde etwas das Glück fehlte, zeigte sich Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber mit dem Saisonverlauf zufrieden.

 

Die Herren 30 schafften in der Bezirksklasse 1 mit einem Kraftakt den ersehnten zweiten Saisonsieg gegen den favorisierten TV Bellenberg. Dabei sah es zu Beginn der Partie gar nicht gut für den TSV aus. Frank Britzelmaier und Steffen Kruppa unterlagen in zwei Sätzen, ehe Kapitän Herbert Schieferle ein schon verloren geglaubtes Spiel nochmal drehte und damit sein Team in der Begegnung halten konnte. Weitere Siege von Patrick Hirner und Andreas Gruhler, bei einer hochdramatischen Niederlage von Daniel Mayer sorgten dabei für ein 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln. In den abschließenden Doppeln sorgten die Offinger jedoch rasch für geklärte Verhältnisse. Herbert Schieferle/Daniel Mayer und Steffen Kruppa/Andreas Gruhler erhöhten mit deutlichen Siegen auf ein uneinholbares 5:3. Der ersehnte Klassenerhalt konnte allerdings mit diesem Sieg nicht unter Dach und Fach gebracht werden. Der deutliche und unerwartete 9:0-Sieg des Tabellennachbarn TC Reisensburg bedeutet in der Tabelle kein Vorankommen. Somit müssen die Offinger noch etwas zittern ob das Ergebnis zum Klassenerhalt reicht.

 

Die Herren 1 waren in der Kreisklasse 1 gegen den Tabellenführer TSV Burtenbach auf verlorenen Posten. Im Landkreisduell mussten sich die Offinger, die mit einer reinen Nachwuchstruppe an den Start gegangen waren, den routinierten Cracks aus Burtenbach klar mit 0:9 geschlagen geben.

 

Für das Sommermärchen aus Sicht des TSV Offingen sorgten dagegen die Damen II in der Kreisklasse 2. Die Mannschaft um Kapitän Katharina Stenzel ließ sich auch im letzten Saisonspiel nicht aus der Erfolgsspur bringen und besiegte in einem hochklassigen und dramatischen Finale um die Meisterschaft den TC Rot-Weiß Nördlingen II mit 5:4. Dabei war es in der ersten Runde Annette Mader, die mit einem willensstarken Auftritt den ersten Punkt mit 10:8 im Match-Tie-Break für ihr Team holte. Mit beeindruckenden Leitungen konnten Nina Böck und Lisa Mayer auf ein 3:3 nach den Einzeln stellen. Die abschließenden Doppel mussten daher die Entscheidung bringen. Dabei zeigte das eingespielte Offinger Team Patricia Dirlmeier/Lisa Mayer ihren Gegnerinnen deutlich die Grenzen auf. Für den finalen Punkt zur Meisterschaft sorgten dann Nina Böck und Elisa Merkle, die trotz der vielen Zuschauer die Nerven behielten und mit 6:3 7:6 für ihr Team die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen konnten.


Fabian Haas
Fabian Haas

02.07.2018

Offinger Tennisdamen müssen den Aufstieg abhaken

 

Das Kapitel „Wiederaufstieg“ ist für die erste Damenmannschaft des TSV Offingen nach einer neuerlichen Niederlage in der Bezirksklasse 2 endgültig abgehakt. Im Heimspiel mussten sich die Offingerinnen mit 4:5 dem TS Senden geschlagen geben und belegen damit vor dem letzten Spieltag nur noch den dritten Platz. Besonders bitter war für den TSV Offingen, dass Spitzenspielerin Nina Gansler, bei aussichtsreichen Spielstand, ihr Match aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste und auch für das Doppel nicht mehr auflaufen konnte. Auch die Einzelsiege von Carola Eppinger, Lisa Maier und Petra Propp, die zum zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich sorgten, waren leider nicht genug. In den alles entscheidenden Doppeln gelang nur noch Lisa Maier/Petra Propp ein weiterer Sieg. Die Doppel Sabine Sparhuber mit Jokerin Ulrike Sammüller und Julia Gruhler/Carola Eppinger waren leider deutlich unterlegen, so dass die zweite Niederlage der Saison besiegelt war.

Nicht viel besser erging es den Herren 30 des TSV Offingen in der Bezirksklasse 1. Beim TV Hörzhausen unterlagen die Mannen von Kapitän Herbert Schieferle klar mit 2:7. Trotz starker Leistungen lagen die Offinger Cracks schon nach den Einzeln mit 1:5 zurück. Lediglich Frank Britzelmaier kämpfte sich zu einem starken Drei-Satz-Sieg. Patrick Hirner und Daniel Mayer mussten sich beide jeweils ganz knapp im Match-Tie-Break geschlagen geben. Mit einem Sieg im Doppel gelang Patrick Hirner/Frank Britzelmaier immerhin noch ein weiterer Punkt für ihr Team. „Für das letzte Saisonspiel probieren wir nochmal alles und hoffen unsere miserable Match-Tie-Break-Bilanz nochmals zu verbessern“, gibt sich Andreas Mayer vor dem letzten und alles entscheiden Heimspiel um den Klassenerhalt gegen den TV Bellenberg kämpferisch.

Auch die Herren 1 unterlagen in der Kreisklasse 1 im Derby beim TC Reisensburg am Ende deutlich mit 2:7. Knappe Niederlagen von Frank Britzelmaier (3:6, 7:5; 8:10), Fabian Haas (6:7, 5:7) und Luca Sparhuber (2:6, 6:4, 3:10) brachten die Offinger früh ins Hintertreffen. In der zweiten Einzelrunde gelang zwar noch Steffen Kruppa ein Zwei-Satz-Erfolg, die Niederlagen von Andreas Gruhler und Felix Mayer bescherten jedoch die vorzeitige Niederlage. Im Doppel gelang nur noch den Einserdoppel Gruhler/Britzelmaier ein weitere Erfolg.. Damit ist für die sich im Umbruch befindliche Offinger Herrentruppe der Abstieg in die Kreisklasse 2 praktisch unumgänglich.

Mehr Grund zur Freude gibt es hingegen für die Damen 2 in Kreisklasse 2. Mit einem neuerlichen 8:1-Kantersieg gegen den BC Schretzheim II steht die Truppe von Manschaftsführerin Katharina Stenzel völlig sensationell kurz vor der Meisterschaft. Lisa Mayer, Katharina Stenzel, Nina Böck, Anette Mader und Elisa Merkle stellen mit ihren Siegen schon in den Einzeln die Weichen auf den Gesamtsieg. Auch in den abschließenden Doppelpartien stellten die Damen II ihre gute Form unter Beweis und erhöhten auf das Endergebnis von 8:1. Kommende Sonntag startet somit auf der Offinger Tennisanlage das Finale um die Meisterschaft gegen den TC Rot-Weiß Nördlingen II.  


2018

25.06.2018

Offinger Tennisdamen zurück in der Erfolgsspur

 

Die Damen 1 des TSV Offingen haben in der Bezirksklasse 2 zurück in die Erfolgsspur gefunden. Im Auswärtsspiel beim SSV Illerberg-Thal ließen die Offingerinnen von Beginn an nichts anbrennen und konnten mit dem 8:1-Erfolg den dritten Tabellenplatz festigen.

Nach starken Einzelauftritten stand der Erfolg des TSV Offingen bereits vorzeitig fest.

Lisa Maier (6:2, 6:1), Carola Eppinger (6:0, 7:5), Petra Propp (6:1, 6:0) und Julia Gruhler (6:3, 6:3) siegten allesamt in zwei Sätzen. Sabine Sparhuber und Nina Gansler mussten zwar über den Match-Tie-Break gehen, gewann aber ebenfalls ihre Matches. In den abschließenden Doppeln gelangen Nina Gansler/Petra Propp und Carola Eppinger/Julia Gruhler zwei weitere souveräne Erfolge, so dass am Ende ein deutlicher Auswärtssieg verbucht werden konnte. “Heute hatten wir alle einen guten Lauf”, freute sich Petra Propp nach ihren überzeugenden Vorstellungen.

Die Herren 30 mussten dagegen eine bittere Niederlage in der Bezirksklasse 1 einstecken. In der Begegnung gegen den Nachbarn TC Reisensburg unterlag die Truppe um Mannschaftsführer Herbert Schieferle mit 4:5 und steckt somit weiterhin mitten im Abstiegskampf. Trotz zum Teil deutlicher Führungen gelang des den beiden Offingern Patrick Hirner und Alexander Mayer nicht ihre Einzelpartien gegen Steffen Hasenfuß bzw. Tobias Struck für sich zu entscheiden. Daniel Hasenfuß erhöhte durch einen glatten Zwei-Satz-Sieg über Daniel Mayer in der ersten Runde auf 3:0, so dass die Offinger bereits mit dem Rücken zur Wand standen. Auch in der zweiten Einzelrunde war nicht mehr viel für den Gastgeber zu holen. Zwar konnte Steffen Kruppa einen deutlichen Sieg für den TSV Offingen einfahren, seine Teamkollegen Herbert Schieferle und Frank Britzelmaier waren jedoch gegen Mario Urban und Markus Brenner letztlich klar unterlegen. Somit war der Triumph des TC Reisensburg nicht mehr zu verhindern. Zumindest in den abschließenden Doppelmatches gelang dem TSV Offingen noch etwas Ergebniskosmetik. Herbert Schieferle/Daniel Mayer, Patrick Hirner/Frank Britzelmaier und Steffen Kruppa/Jürgen Rößle konnten jeweils klar gewinnen und verkürzten auf ein 4:5 in der Endabrechnung.

Für die positive Überraschung aus Sicht des TSV Offingen sorgen derweil die Damen 2 in der Kreisklasse 2. Mit dem 6:3-Sieg über den SV Altenberg gelang den TSV-Mädels bereits der dritten Saisonsieg, der sie zudem auf den ersten Tabellenplatz katapultiert. Deutliche Siege von Anette Mader und Nina Böck sowie zwei hart erkämpfte Match-Tie-Break-Erfolge durch Katharina Stenzel und Dominika Deininger brachten die Offingerinnen auf die Siegerstraße. Böck/Mader und Stenzel/Elisa Merkle konnten mit ihren Doppelsiegen den Gesamterfolg unter Dach und Fach bringen.  


Große Freude bei den Damen 3 des TSV Offingen über den ersten Saisonsieg gegen den TC Neusäß
Große Freude bei den Damen 3 des TSV Offingen über den ersten Saisonsieg gegen den TC Neusäß

18.06.2018

Offinger Siegesserie gebrochen

 

Die Erwachsenenteams des TSV Offingen erleben ein schwarzes Wochenende – für mehr Lichtblicke sorgen hingegen die Nachwuchsteams

Einen ersten Dämpfer mussten die Damen I des TSV Offingen in der Spitzenpartie der Bezirksklasse 2 gegen den TSF Ludwigsfeld Neu-Ulm hinnehmen. Nach einer hart umkämpften Begegnung musste sich das bislang ungeschlagene Team mit einer 3:6-Niederlage abfinden und ist damit die Tabellenführung vorerst los. „Das war eine ganz enge Kiste“, konstatierte eine enttäuschte Nina Gansler am Ende der Begegnung. Zwar konnte Nina Gansler neben Lisa Maier und Carola Eppinger ihr Einzel jeweils in zwei Sätzen gewinnen, dies langte letztlich dennoch nicht zum Sieg. In der Schlüsselpartie musste sich die Nummer Eins des TSV Offingen, Sabine Sparhuber im Match-Tie-Break mit 9:11 geschlagen geben, so dass es mit 3:3 in die Doppel ging. Dort zeigten sich die Gastgeberinnen sehr stark und entschieden letztlich alle drei Doppel in zwei Sätzen für sich.

Auch die Herren 30 des TSV Offingen waren in der Bezirksklasse 1 gegen den ehemaligen Landesligisten TC Mering deutlich unterlegen. Lediglich Patrick Hirner konnte mit seinem überzeugenden Drei-Satz-Sieg einen Punkt für sein Team mitnehmen. „Dieser Gegner war nicht unsere Kragenweite. Aber wir blicken mit Zuversicht in die restliche Saison“, kommentierte Frank Britzelmaier, der mit seiner Mannschaft das Ziel „Klassenerhalt“ weiter klar im Auge hat.

Deutlich schwieriger dürften es dagegen die Herren I des TSV Offingen in der Kreisklasse 1 mit dem Ziel „Klassenerhalt“ haben. Gegen den TC Ziemetshausen setzte es mit 3:6 bereits die vierte Niederlage in Folge, wobei das junge Team wieder mit einigen Achtungserfolgen aufzeigen konnte. So gelangen Kapitän Fabian Haas und Luca Sparhuber mit überragenden Auftritten zwei Einzelsiege. Leider konnte Routinier Daniel Mayer mit einer unglücklichen Niederlage nicht auf drei Siege nach den Einzeln erhöhen, so dass das Team bereits mit einem 2:4-Rückstand in die Doppel ging. Dort sorgten zwar aller Offinger Paarungen nochmals für spannende Duelle, am Ende gelang jedoch nur noch Gabriel Danzl/Steffen Kruppa ein weiterer Erfolg.

Erfreulicher sind hingegen die Nachrichten vom Unterbau. Den Damen 3 gelang gegen den TC Neusäß der ersehnte erste Sieg in der Kreisklasse 3; die Herren 2 konnten in der Kreisklasse 4 den SV Bonstetten ebenfalls mit 4:2 besiegen und bleiben damit weiter ungeschlagen. Auch im Nachwuchsbereich konnten gute Ergebnisse erzielt werden. Die Junioren besiegten den TC Augsburg Siebentisch III mit 5:1 und das Midcourt-Team setzte sich mit 12:8 im Derby gegen den FC Gundelfingen durch. Die Bambinis überraschten mit einem starken 3:3 gegen den TC Lauingen.


Nicht viel zu holen war für die Herren 30 bei TSV Pfuhl. Herbert Schieferle (links) gelang zumindest der Ehrenpunkt.
Nicht viel zu holen war für die Herren 30 bei TSV Pfuhl. Herbert Schieferle (links) gelang zumindest der Ehrenpunkt.

11.06.2018

Offinger Tennisdamen weiter auf Meisterkurs

 

Die Damen 1 des TSV Offingen befinden sich nach dem souveränen 7:2-Erfolg gegen den TV Boos in der Bezirksklasse 2 weiter auf Meisterkurs. In der ersten Runde brachten ungefährdete Zwei-Satz-Siege von Nina Gansler und Elli Strehle die TSV-Damen schnell in Front. In den weiteren Einzeln waren es Petra Propp und Lisa Maier, die für ihr Team mit weiteren Triumphen eine beruhigende 4:2-Führung herausspielen konnten. In den Doppeln erwiesen sich alle Offinger Paare als zu stark für die Gegnerinnen aus dem Unterallgäu. Sabine Sparhuber/Nina Gansler (6:1; 6:4), Lisa Maier/Petra Propp (6:3, 6:2) und Carola Eppinger/Elli Strehle (6:1, 6:1) sorgten ruckzuck für klare Verhältnisse und den finalen 7:2-Sieg.

Die Herren 30 mussten dagegen im dritten Spiel in der Bezirksklasse 1 Lehrgeld bezahlen. Gegen den TSV Pfuhl waren die TSV-Spieler von Beginn an ohne Chance. Lediglich Mannschaftsführer Herbert Schieferle konnte mit einer beeindruckenden Leistung im Nummer-Eins-Einzel einen knappen Drei-Satz-Sieg erringen. Letztlich blieb dies leider der einzige Offinger Punkt bei der klaren 1:8-Niederlage beim Titelaspiranten.

Die Herren 1 warten nach dem personalen Umbruch weiter auf den ersten Sieg in der Kreisklasse 1. Im Derby beim TC Kötz fehlten bei der 4:5-Niederlage nur ein Quäntchen Glück zum ersten Erfolg. Für den TC Kötz punkteten Markus Steinle und Hermann Fröhlich in zwei Sätzen, Christoph Bock und Andreas Riefner in drei Sätzen. Mit einem klaren 6:2 6:4 durch Luca Sparhuber und einem überaus engen Sieg im Match-Tie-Break durch Felix Mayer hatten die Offinger trotz eines 2:4-Rückstandes die Hoffnung auf den Erfolg noch nicht aufgegeben. In den Doppeln gelang allerdings nur noch Fabian Haas/Luca Sparhuber und Steffen Kruppa/Daniel Mayer zwei weitere Siege. Oliver Krüger und Andreas Reifner sicherten mit ihrem Doppelsieg dem TC Kötz den letztlich knappen 5:4-Gesamterfolg.

Die Damen 2 konnten hingegen in der Kreisklasse 2 bereits den zweiten Saisonsieg einfahren. Gegen den TC Lauingen II gelang den Damen um Mannschaftsführerin Katharina Stenzel ein 6:3-Erfolg. Lisa Mayer, Nina Böck und Ute Stricker sorgten nach den Einzeln für ein 3:3. Die neue Doppelstärke wurde mit klaren Siegen der Doppel Katharina Stenzel/Ute Stricker, Patricia Dirlmeier/Lisa Mayer und Elisa Merkle/Nina Böck unterstrichen.  


Andreas Gruhler freute sich über die vielen tennisinteressierten Schnupperer
Andreas Gruhler freute sich über die vielen tennisinteressierten Schnupperer

20.05.2018

Schnuppertraining für Tennisinteressierte

 

Auf großen Zuspruch traf das erstmals ausgetragene Schnuppertraining für tennisinteressierte Erwachsene. TSV-Trainer Andreas Gruhler freute sich über die vielen motivierten und talentierten Cracks. Darunter viele Mamas und Papas, die gerne mit ihren kleinen Tennistalenten mithalten wollen. In den Übungen konnte den Neuspielern die ersten Grundkenntnisse des Tennissports vermittelt werden. Die Tennisabteilung würde sich freuen den ein oder anderen künftig öfters an der Anlage am Mindelbogen anzutreffen.


Die glücklichen Gewinner Nika Hackenberg und Elli Strehle
Die glücklichen Gewinner Nika Hackenberg und Elli Strehle

20.05.2018

Gewinner stehen fest

 

Die Sieger des Gewinnspiels der diesjährigen Vereinsheftausgabe „Aufschlag 2018“ stehen fest. Zu lösen war ein kniffliges Kreuzworträtsel mit Fragen rund um den TSV Offingen und den Tennissport. Aus allen richtigen Einsendungen wurden schließlich die zwei glücklichen Gewinnerinnen Elli Strehle und Nika Hackenberg von unserer „Glückfee“ Linda Gruhler gezogen. Die TSV Tennisabteilung wünscht viel Spaß mit den 25€-Gutscheinen, welche die beiden jeweils ab sofort bei Intersport Seeßle in Gundelfingen einlösen können.  


Julia Gruhler und Carola Eppinger freuen sich über den erfolgreichen Saisonstart in der Bezirksklasse 2.
Julia Gruhler und Carola Eppinger freuen sich über den erfolgreichen Saisonstart in der Bezirksklasse 2.

14.05.2018

Offinger Tennisdamen weiter auf Kurs

 

Die Herrenteams müssen dagegen bittere Schlappen hinnehmen

 

Die Damen 1 des TSV Offingen gewannen auch das zweite Saisonspiel in der Bezirksklasse 2 gegen den TTC Bad Wörishofen souverän mit 8:1. Mit diesem Sieg führen die Offingerinnen die Tabelle vor der Pfingstpause an. Beim Heimspiel gegen die Gegnerinnen aus dem Allgäu standen die Zeichen von Start weg auf Sieg. Sabine Sparhuber, Carola Eppinger, Lisa Maier, Julia Gruhler und Youngster Lisa Mayer feierten allesamt deutliche Zwei-Satz-Siege, so dass niemals Zweifel am Gesamtsieg der TSV-Damen aufkam. In den anschließenden Doppeln unterstrichen Sparhuber/Nina Gansler, Maier/Propp und Eppinger/Gruhler mit wahren Kantersiegen ihre gute Form und sorgten damit für den 8:1-Kantersieg.

Die Herren 30 mussten dagegen die erste Niederlage seit dem Aufstieg in die Bezirksklasse 1 hinnehmen. Gegen das favorisierte Team des TSV Zusmarshausen setzte es für die Mannschaft um Kapitän Herbert Schieferle eine knappe 4:5-Niederlage. Mannschaftsführer Schieferle selbst war es auch, der sein Team mit einer Energieleistung und dem daraus resultierenden Zwei-Satz-Sieg nach der ersten Einzelrunde in der Partie hielt. In der zweiten Runde konnte allerdings lediglich Frank Britzelmaier einen weiteren Punkt für den TSV Offingen holen. Der 2:4-Rückstand nach den Einzeln erwies sich leider als zu großen Rückstand. Zwar gelangen Schieferle/Britzelmaier und Andreas Gruhler/Patrick Hirner noch zwei klare Doppelerfolge, jedoch war das neu formierte Doppel Rainer Mayer/Jürgen Rößle in der entscheidenden Partie auf verlorenem Posten, so dass die 4:5-Niederlage letztlich nicht abzuwenden war.

Eine bittere Niederlage setzte es zudem für die erste Herrenmannschaft in der Kreisklasse 1. Im Auswärtsspiel gegen den TC Weisingen waren die Offinger Cracks von Beginn an der Verliererstraße. Daniel Mayer, Steffen Kruppa, Patrick Hirner, Felix Mayer und Luca Sparhuber mussten sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Lediglich der Leihspieler von den Herren 30, Herbert Schieferle, setzte sein erfolgreiches Wochenende fort und verbuchte den einzigen Offinger Sieg. Erfreulicherweise gelang in den Doppeln noch ein weiterer Punkt. Daniel Mayer und Nachwuchsspieler Luca Sparhuber sorgten mit einem Drei-Satz-Sieg für den 2:7-Endstand. Damit stehen die Herren 1 nach dem personellen Umbruch vor der erwartet schweren Saison.  


Die Herren 30 sorgten mit einem 9:0 gegen den SC Wechingen für einen Traumstart in die neue Saison.
Die Herren 30 sorgten mit einem 9:0 gegen den SC Wechingen für einen Traumstart in die neue Saison.

07.05.2018

Offinger Tennisteams starten furios

 

Mit tollen Ergebnissen konnten die Mannschaften des TSV Offingen zum Saisonauftakt der Verbandsspielrunde auf sich aufmerksam machen. Die beiden höchstklassigen Teams Herren 30 und Damen 1 der Abteilung ließen dabei mit wahren Kantersiegen aufhorchen.

 

Die Herren 30 gingen nach dem Aufstieg erstmals in der Bezirksklasse 1 an den Start und besiegten prompt den SC Wechingen aus dem Donau-Ries souverän mit 9:0. Mit klaren Erfolgen legten Patrick Hirner und Daniel Mayer schnell die Weichen auf Sieg. Jürgen Rößle und Andreas Mayer konnten jeweils mit nervenaufreibenden Drei-Satz-Erfolgen das Punktekonto der Offinger erhöhen. Herbert Schieferle und Frank Britzelmaier gelang es anschließend die makellose Bilanz nach den Einzeln zu unterstreichen, so dass der Gesamtsieg bereits vorzeitig feststand. In den abschließenden Doppeln gelang es dem TSV Offingen mit Triumphen der Paarungen Schieferle/Hirner, Britzelmaier/A. Mayer und Rößle/D. Mayer den 9:0-Sieg im ersten Saisonspiel perfekt zu machen. „Das ist der erste Schritt in Richtung Klassenerhalt“, freut sich Frank Britzelmaier nach der Partie.

 

Ebenfalls einen Auftakt nach Maß erwischten die Damen 1 des TSV Offingen in der Bezirksklasse 2. Gegen die Gäste des TC Kirchheim legte das Team einen blitzsauberen Start hin. In den Einzeln punkteten Nina Gansler, Lisa Propp, Carola Eppinger, Julia Gruhler und Elli Strehle. Der Edeljoker  Elli Strehle freute sich über den Sieg und legte im Doppel mit Eppinger noch einen Punkt drauf. Sparhuber/Gansler und Propp/Gruhler komplettierten den 8:1-Erfolg.

 

 

Zum Saisonauftakt sorgten auch die Damen 2 in der Kreisklasse 2 mit dem Derbysieg gegen den FC Gundelfingen 1 für eine faustdicke Überraschung. Lisa Mayer, Patricia Dirlmeier, Ute Stricker und Lissi Demharter sorgten mit ihren Erfolgen für eine verdiente 4:2-Führung nach den Einzeln. In den Doppeln mussten die Offingerinnen allerdings nochmals um ihren Erfolg zittern. Schließlich waren es Neuzugang Nina Böck und Patricia Dirlmeier, die beim Gesamtstand von 4:4 in ihrem Match-Tie-Break, die Nerven und somit die Oberhand behielten und damit den vielumjubelten 5:4-Erfolg gegen den Nachbarn aus der Gärtnerstadt unter Dach und Fach bringen konnten.


Die Nachwuchscracks des TSV Offingen waren bei den BMW Open live dabei.
Die Nachwuchscracks des TSV Offingen waren bei den BMW Open live dabei.

02.05.2018

Offinger Tennisjugend bei den großen Stars

 

Anlässlich des „Kids‘ Day“ veranstaltete die Jugendleitung der Tennisabteilung des TSV Offingen für ihren Nachwuchs eine Fahrt zu den BMW-Open nach München.

Der deutsche Davis-Cup-Spieler Mischa Zverev lud gleich zu Beginn des Besuchs die Offinger Kids zur Autogrammstunde ein. Beeindruckend war für die Kinder die gesamte Tennisanlage des MTTC Iphitos sowie der gewaltige Andrang auf den Center Court. Dort konnte die derzeitige Nr. 3 der ATP-Weltrangliste, Alexander Zverev, späterer Turniersieger, ein spannendes Dreisatzmatch gegen Yannick Hanfmann für sich entscheiden. Die Offinger Tennisfans erlebten die Profis also hautnah. Ein gemeinsamer Imbiss und eine Shopping-Runde auf der Münchner Tennis-Anlage rundeten den Besuch ab.

Es war ein toller Tag für alle Mitgereisten und ein hochmotivierendes Ereignis für die anstehenden Punktspiele.


23.04.2018

Tennis-Boom beim TSV Offingen ungebrochen

 

Auch vor der anstehenden Punktspielsaison 2018 geht der TSV Offingen neuerlich mit einem vereinsinternen Mannschaftsrekord in die Punktspielrunde des Bayerischen Tennis-Verbands. Insgesamt zwölf eigene Teams sowie eine Kooperationsmannschaft mit dem FC Gundelfingen sind für die anstehende Spielrunde gemeldet. Sportwart Angi Dirlmeier zeigt sich stolz auf eine solch große Zahl an aktiven Spielern zurückgreifen zu können. Die Teams des TSV Offingen gehen dabei mit den unterschiedlichsten Zielen ins Rennen. Der Garant für das Offinger Erfolgsrezept bleibt jedoch über allen der Spaß am Sport und eine gute Kameradschaft.

Auch nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse 1 gehen die Damen 1 in der neuen Saison wieder mit großen Ambitionen in der Bezirksklasse 2 an den Start. Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber setzt dabei größtenteils auf ihre eingespielte Stammbesetzung. Schwer wiegt allerdings der Ausfall von Linda Gruhler, die auf Grund eines Kreuzbandrisses, die gesamte Saison verpassen wird.

Das Aushängeschild im Herrenbereich ist derzeit die Herren 30-Mannschaft, die sich dieses Jahr erstmals in der Bezirksklasse 1 beweisen darf. Nach dem souveränen Aufstieg und der Meisterschaft in der Vorsaison gilt es für die Männer von Herbert Schieferle sich in der neuen Liga zu bewähren. Verstärkt wird das Team durch Patrick Hirner, der vom TC RW Ichenhausen an den Mindelbogen gewechselt ist.

Die Herren 1 befinden sich weiter im Umbruch und auf Verjüngungstour Der Kapitän Fabian Haas wird in der kommenden Saison noch stärker auf die aufstrebenden Spieler aus der eigenen Jugend setzten und das Team punktuell mit „alten Hasen“ verstärken. Ziel ist den Klassenerhalt in der Kreisklasse 1 möglichst frühzeitig unter Dach und Fach zu bringen.

Sportwart Angi Dirlmeier ist stolz darauf, dass es gelungen ist einen soliden Unterbau für die Spitzenteams zu präsentieren. Bei den Damen gehen sogar zwei weitere Teams an den Start. Dabei führt Katharina Stenzel die Damen 2 in der Kreisklasse 2 und Laura Vogel die Damen 3 jeweils in der Kreisklasse 3 an. Bei den Herren ist eine zweite Mannschaft als Vierer-Team in der Kreisklasse 3 gemeldet. Felix Mayer baut v.a. auf jüngere Spieler die an den Seniorenbereich herangeführt werden sollen. Mit den Damen 40, die mit Kapitän Marianne Schnelle in der Kreisklasse 1 antreten, meldet der TSV Offingen insgesamt sieben Teams im Erwachsenenbereich.

Im Jugendbereich kann der TSV Offingen fünf eigne Teams präsentieren. Die Juniorinnen und Junioren starten dabei in der Bezirksklasse 2, die Knaben, die Midcourt und die Bambini-Mannschaft jeweils in der Kreisklasse 1. Zudem geht eine Kooperationsmannschaft unter dem Namen FC Gundelfingen II als zusätzliches Knaben-Team in der Kreisklasse 1 an den Start.


2017


Titelverteidiger Rainer Mayer überreicht den Siegern des Mixed-Cups den Wanderpokal
Titelverteidiger Rainer Mayer überreicht den Siegern des Mixed-Cups den Wanderpokal

24.09.2017

Offinger Mixed-Meister stehen fest

 

Mit einem Favoritensieg endeten die Tennis-Mixed-Vereinsmeisterschaften des TSV Offingen. Julia Gruhler und Andreas Gruhler, die sich jeweils bereits in den Einzelkonkurrenzen den Titel sichern konnten, triumphierten auch als Paar und holten damit den dritten Titel des Jahres 2017 ins eigene Wohnzimmer. Dabei konnten in einem sehenswerten Finale die Routiniers Sabine und Wolfi Sparhuber lange auf Augenhöhe mithalten. Letztlich mussten sie sich den späteren Siegern jedoch mit 7:5 geschlagen geben. Bis ins Halbfinale kämpften sich die Paarungen Carola Eppinger/Alex Mayer sowie Laura Vogel/Fabian Haas, die jeweils ihre Vorrundengruppe als zweiter abschließen konnten. Mit insgesamt 16 Teilnehmern und einer Menge Zuschauer konnte die Tennisabteilung einen gelungenen Abschuss der Freiluftsaison 2017 feiern.


09.09.2017

Julia und Andreas Gruhler heißen die Vereinsmeister im Jubiläumsjahr 2017

 

Am 09. September fanden auf den Tennisplätzen die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen statt. Aufgrund des 40-jährigen Jubiläums hat man sich auf einen gemeinsamen Termin bei den Herren und Damen entschieden. Bei den Damen setzte sich  Julia Gruhler durch und wurde zum ersten Mal Vereinsmeisterin des TSV Offingen. Den Titel bei den Herren gewann ihr Ehemann Andreas Gruhler.

Dramatisch knapp war es am Ende bei den Damen. Im Modus „Jede gegen Jede“ schlugen die Damen um den Vereinsmeistertitel auf. Am Ende der Spiele hatten Julia Gruhler, Linda Gruhler und Lisa Mayer jeweils einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. Das beste Spielverhältnis erreichte Julia Gruhler. Den zweiten Platz sicherte sich Linda Gruhler vor unserer jungen Nachwuchshoffnung Lisa Mayer.

Die Herren starteten mit zwei Gruppen in die Titelkämpfe, in denen sich jeweils der Erste und Zweite fürs Halbfinale qualifizierte. In Gruppe A waren dies der als Favorit geltende Andreas Gruhler und „Oldie“ Jürgen Rössle. In Gruppe B gewann etwas überraschend, aber dennoch hochverdient unser Neumitglied Patrick Hirner vor unserem Nachwuchstalent Fabian Haas. In zwei sehenswerten Halbfinals setzten sich Andreas Gruhler und Patrick Hirner durch. Im Spiel um Platz 3 musste Jürgen Rössle dem großen Kraftaufwand der Vorrundenspiele Tribut zollen und unterlag Fabian Haas klar in zwei Sätzen, der sich damit den 3. Platz sicherte. In einem hochklassigen Finale zwischen Offingens Nummer 1 Andreas Gruhler und Neuzugang Patrick Hirner (von dem sich die TSV-Spieler in der nächsten Saison einige Punkte in der Liga versprechen) spielte Andreas Gruhler seine ganze Klasse aus holte sich den Titel in zwei Sätzen.

 

Vereinsmeister Damen 2017:

1.       Julia Gruhler

2.       Linda Gruhler

3.       Lisa Mayer

Vereinsmeister Herren 2017:

1.       Andreas Gruhler

2.       Patrick Hirner

3.       Fabian Haas  


20.08.2017

Jan-Luca Motzer erringt Turniersieg

 

Über ein tolles Ergebnis konnte sich der Offinger Nachwuchs-Crack Jan-Luca Motzer beim 7. Tennis-Jugend-Cup in Kirchheim freuen. In der Kategorie U14 blieb der letztjährige Kreismeister den gesamten Turnierverlauf über ungeschlagen und konnte so schließlich den Siegerpokal erringen. Die Tennisabteilung des TSV Offingen freut sich mit Jan-Luca über diesen beachtlichen Turniersieg.


09.07.2017

Offinger Herrenteams erfolgreich – Damen steigen ab

 

 

Gleich zwei Meisterschaften konnten die Teams des TSV Offingen am letzten Spieltag bejubeln. Die Herren 30 setzten sich in der Bezirksklasse 2 klar durch und auch die Juniorinnen des TSV Offingen wurden in ihrer Liga Erster. Die Herren 1 überraschen in der Kreisklasse 1 mit einem erfreulichen zweiten Platz. Die Damen müssen hingegen leider das Abenteuer „Bezirksklasse 2“ vorläufig beenden.

 

Mit einem souveränen 7:2-Sieg beim TC Haselgraben stürmten die Herren 30 des TSV Offingen in der Bezirksklasse 2 zur Meisterschaft. Gegen den Tabellenletzten sorgten die Offinger gleich nach den Einzeln für geordnete Verhältnisse. Klare Siege von Herbert Schieferle, Frank Britzelmaier, Thomas Wengner, Andreas Mayer und Alexander Mayer sorgten bereits nach den Einzeln für die Vorentscheidung. Damit steigt die Herren 30-Mannschaft gleich in ihrem Gründungsjahr in die Bezirksklasse 1 auf. Der Kapitän des Meisterteams Herbert Schieferle konnte während der Saison auf einen Kader von zehn Spielern bauen. „Wir freuen uns, dass es gleich im ersten Jahr gelungen ist einen solchen Erfolg mit unserem Team einzufahren“, zeigte sich Frank Britzelmaier sichtlich zufrieden.

 

Die Damen 1 müssen hingegen die Bezirksklasse 1 nach nur einem Jahr wieder verlassen. Beim Showdown um den Klassenerhalt gegen den TSV Pfuhl standen die TSV-Damen von Beginn an unter Druck. "Ein 7:2-Sieg war die Vorgabe, um drinzubleiben", legt Julia Gruhler die Ausgangslage dar. Leider war Julia Gruhler die Einzige ihres Teams, die sich mit einem Einzelsieg an diese Instruktion halten konnte. Zwar lieferten sich alle Spielerinnen einen großen Kampf, mussten sich am Ende jedoch allesamt geschlagen geben, so dass der Traum vom Klassenerhalt bereits nach den Einzeln geplatzt war. Lisa Propp/Nina Gansler und Carola Eppinger/Petra Propp steuerten noch die restlichen Punkte zum 3:6-Endstand bei. "Trotzdem haben wir eine gute Saison gespielt und können zufrieden sein", urteilt Linda Gruhler nach dem letzten Saisonspiel.

 

Mit einem erfreulichen Resultat schlossen derweil die Herren 1 ihre Saison in der Kreisklasse 1 ab. Im Landkreisduell wurde der bisherige Tabellenzweite TSV Burtenbach klar mit 8:1 besiegt. Damit konnten sich die Offinger in der Endtabelle selbst noch auf den zweiten Rang vorbeischieben. Vor dem letzten Spiel war jedoch die Lage im TSV-Lager etwas angespannt. Für das Team von Fabian Haas war klar: mit einem hohen Sieg kann sogar noch der zweite Rang erreicht werden, bei einer Niederlage kann noch der Abstieg drohen. Die TSV-Cracks zeigten sich am Spieltag selbst davon jedoch wenig beeindruckt. Durch drei klare Zwei-Satz-Siege von Fabian Haas, Thomas Wengner und Andreas Gruhler, einem Match-Tie-Break-Triumph von Steffen Kruppa und zwei Aufgabe-Siege für Herbert Schieferle, sowie Jochen Stricker lag der TSV Offingen schnell uneinholbar mit 6:0 gegen die vom Verletzungspech gebeutelten Burtenbacher Gastgeber in Front. „Mit dem heutigen Sieg haben wir unser Maximalziel für die Saison erreicht“, zeigt sich Fabian Haas mit seiner ersten Saison als Mannschaftsführer durchaus zufrieden.

 

 

Einen weiteren tollen Triumph konnten die Juniorinnen für die Tennisabteilung des TSV Offingen einfahren. In ihrer ersten Saison landeten die Offinger Juniorinnen in der Kreisklasse 1 gleich einen Coup: sie wurden ungeschlagen Meister. Im letzten Saisonspiel gegen den TC Weringen genügte ein 3:3 zur Meisterschaft. Lisa Mayer, Patricia Dirlmeier, Isabell Bredl, Magdalena Speinle, Sophie Groß und Ronja Winkler landeten in der Saison vier Siege und zwei Unentschieden und legten einen enormen Leistungssprung hin. Der Aufstieg in die Bezirksklasse 2 ist somit gesichert. Im Winter erwartet die Mädels ein hartes Training von Coach Carola Eppinger um sich für die höhere Klasse zu rüsten.


Linda Gruhler kämpft mit den Damen 1 weiter um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1
Linda Gruhler kämpft mit den Damen 1 weiter um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1

Herren 30 weiter auf Meisterschaftskurs – Damen 1 vor Endspiel um den Klassenerhalt

 

Die Herren 30 des TSV Offingen sind weiter auf Erfolgskurs. Im richtungsweisenden Derby gegen den TC Reisensburg behielt das Team mit 8:1 klar die Oberhand und steht somit kurz vor dem Meistertitel in der Bezirksklasse 2. Die Mannschaften Damen 1 und Herren 1 mussten dagegen erneut Niederlagen einstecken.

 

Mit einem deutlichen 8:1 im „Derby um die Meisterschaft“ gingen die Herren 30 des TSV Offingen gegen den TC Reisensburg als Sieger vom Platz. Dabei ließen die Offinger von Anfang an keine Zweifel aufkommen. Herbert Schieferle (6.4, 7:5 gegen Daniel Hasenfuß), Steffen Kruppa (6:2, 6:2 gegen Jürgen Weinert) und Andreas Mayer (6:0, 6:3 gegen Günter Renz legten schnell die Weichen auf Sieg für den TSV. In der zweiten Runde sorgten Jochen Stricker (6:1, 6:0 gegen Robert Lopez) und Frank Britzelmaier (6:1, 6:1 gegen Stephan Kutschera) schnell für den Gesamtsieg nach den Einzeln. Den einzigen Reisensburger Punkt holte sich Mario Urban in einem hochklassigen Spiel mit 7:6 und 6:3 gegen Andreas Gruhler. Doch auch in den anschließenden Doppeln dominierten die Offinger erneut. Dank sensationeller Leistungen gingen alle drei weiteren Punkte klar in zwei Sätzen an den TSV Offingen.

 

Für die Damen 1 gab es in der Bezirksklasse 1 beim Tabellenführer TC Legau dagegen nichts zu holen. Einzig Carola Eppinger konnte einen Sieg erringen. Sie zeigte eine starke Leistung und sicherte sich den ersten Satz mit 6:3. Ihre grippegeschwächte Gegnerin musste das Match anschließend aufgeben. Nina Gansler unterlag äußerst knapp und auch der Rest des Teams spielte auf einem hohen Niveau, allerdings war der TC Legau im Abschluss konsequenter und sicherte sich bereits nach den Einzeln den Gesamtsieg. Die Doppel gingen allesamt an den Gastgeber, sodass die 8:1-Niederlage nicht mehr abzuwenden war. "Am letzten Spieltag müssen wir nochmal richtig Gas geben um den Klassenerhalt zu schaffen", schätzt Eppinger die Chancen realistisch ein. Gegen den TC Pfuhl geht es dann auf heimischer Anlage um den Ligaverbleib.

 

 

Die Herren 1 mussten in der Kreisklasse 1 die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen den Tabellenführer TC Rot-Weiß Gersthofen III stand das Team um Kapitän Fabian Haas auf verlorenem Posten. Das junge Team des TSV Offingen, verstärkt durch die beiden Routiniers Steffen Kruppa und Daniel Mayer, musste in der Endabrechnung einen 3:6-Niederlage hinnehmen. Mannschaftsführer Fabian Haas konnte als Einziger einen Einzelsieg einfahren, so dass die Niederlage bereits vor den Doppeln besiegelt war. Derzeit rangiert das TSV-Team zwar auf dem dritten Platz, eine spannende Konstellation verspricht der letzte Spieltag jedoch trotzdem: mit einem Sieg beim TSV Burtenbach winkt Platz zwei, bei einer Niederlage droht sogar Platz sieben und damit der Abstieg.  


Die Juniorinnen wahren nach dem 5:1-Sieg beim TC Rot-Weiß Aystetten ebenfalls ihre Chancen auf die Meisterschaft
Die Juniorinnen wahren nach dem 5:1-Sieg beim TC Rot-Weiß Aystetten ebenfalls ihre Chancen auf die Meisterschaft

25.06.2017

Kantersieg und zweimal knapp geschlagen

 

Die Tennisteams der TSV Offingen erlebten am Wochenende ein Wechselbad der Gefühle. Während sich sowohl die erste Damen- als auch die erste Herrenmannschaft knapp geschlagen geben musste, feierte die Herren 30 einen wahren Triumphzug an die Tabellenspitze.

 

Die Damen 1 warten in der Bezirksklasse 2 weiterhin vergeblich auf ihren zweiten Saisonerfolg. Im Heimspiel gegen den TSV Kottern langte den TSV-Frauen auch die stark erkämpfte 4:2-Führung nach den Einzeln nicht zum Gesamtsieg. Dabei zeigten die Offingerinnen in den Einzeln gegen den höher eingeschätzten Gegner teils überragende Leistungen. Nina Gansler und Lisa Propp konnten ihre Matches klar in zwei Sätzen gewinnen, Julia Gruhler gewann im Match-Tie-Break nach harten Kampf und Petra Propp profitierte, bereits weit in Führung liegend, von der Aufgabe ihrer Gegnerin. „Bis dahin lief alles fast schon zu gut“, resümierte Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber. In den anschließenden Doppeln ging der TSV-Mannschaft allerdings die Luft aus. Alle drei Partien gingen deutlich an die Kontrahentinnen aus dem Kemptner Stadteil, die letztlich mit einem 5:4-Sieg die Punkte wieder mit ins Allgäu nahmen. Dennoch hat der TSV Offingen noch alle Chancen auf den Klassenerhalt. Dazu muss allerdings mindestens eines der beiden noch ausstehenden Spiele gewonnen werden.

 

Ähnlich ist die Gefühlslage bei den Herren 1 des TSV Offingen. In der Kreisklasse 1 mussten sich die TSV-Cracks den TC Ziemetshausen in einer nervenaufreibenden Begegnung knapp mit 5:4 geschlagen geben. In einer Partie, bei der sich beide Teams auf Augenhöhe befanden, hatte das Team aus Ziemetshausen letztlich das glücklichere Ende für sich gepachtet. Durch Einzelsiege von Andreas Gruhler, Thomas Wengner und Fabian Haas stand es nach den Einzeln 3:3. Alle Doppel entwickelten sich dann zu echten Krimis. Letztlich gelang jedoch nur noch Andreas Gruhler/Fabian Haas ein Sieg. Sowohl Uli Deininger/Daniel Mayer als auch Thomas Wengner/Steffen Kruppa zogen im Match-Tie-Break den kürzeren, so dass der Gesamtsieg denkbar knapp verpasst wurde. Nach der zweiten Niederlage in Folge stehen die Offinger derzeit auf dem dritten Tabellenplatz.

 

 

Die Herren 30 sorgen dagegen in der Bezirksklasse 2 für Furore. Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer TSF Neu-Ulm-Ludwigsfeld gelang dem Team um Mannschaftsführer Herbert Schieferle ein fulminanter 8:1-Erfolg. Mit diesem Triumph übernimmt der TSV Offingen sogleich die Tabellenführung. In den Einzeln gewannen die fünf TSV-Spieler Andreas Gruhler, Herbert Schieferle, Frank Britzelmaier, Steffen Kruppa und Thomas Wenger allesamt klar in zwei Sätzen. Auch alle anschließenden Doppel konnten erfolgreich beendet werden. Somit steht am kommenden Spieltag bei der Partie gegen den Zweitplatzierten TC Reisensburg ein wahres Derby um die Meisterschaft an.


03.06.2017

Offinger Midcourt-Team mit tollem Saisonstart

 

Die neu gegründete Midcourt-Mannschaft des TSV Offingen hat bereits in ihrer ersten Saison einen Sieg erringen können. Der jüngste Unterbau der Offinger Tennisspieler gewann bei Schützen Oberfahlheim vielumjubelt mit 16:4. Zwar gingen die Partien gegen den TC Günzburg und den TC Lauingen verloren. Doch nach der Pfingstpause wollen die Nachwuchscracks wieder mit Freunde in die anstehenden Spiele gehen und noch das ein oder andere Match gewinnen. Zur Midcourt-Gruppe gehören Nico Bestler, Nika Hackenberg, Artur Root, Celine Bredl, Silas Vielweib, Lara Mäusle und Nick Geyerhosz.


28.05.2017

Offinger Spitzenteams erleiden schmerzhafte Schlappen

Sowohl die Herren 1 als auch die Damen 1 des TSV Offingen konnten am Wochenende die Hoffnungen auf einen weiteren Sieg nicht erfüllen und landeten hart auf dem Boden der Realität.

Die Damen 1 mussten in der Bezirksklasse 1 zur weitesten Auswärtsfahrt in der Offinger Tennisgeschichte aufbrechen. Allerdings war der „Ausflug“ zum TC Lindenberg im Allgäu für die Aufsteiger nicht von Erfolg gekrönt. Lediglich Joker Ulli Sammüller, Leihgabe von den Damen 40, konnte ihr Einzel gewinnen. Carola Eppinger und Linda Gruhler fehlte im Match-Tie-Break das Quäntchen Glück zum Sieg. In den Doppeln profitierten Nina Gansler/ Lisa Propp von der Aufgabe der Gegner, in den anderen beiden Partien gab es nichts zu erben und so lautete der Endstand 2:7. "Für uns müsste die BK 1,5 eingeführt werden, meinte Carola Eppinger scherzhaft. "Für die BK 2 sind wir zu gut, für die BK 1 zu schlecht". Dennoch hoffen die Damen weiter auf den möglichen Klassenerhalt. Einen von wahrscheinlich zwei notwendigen Siegen dafür haben sie schließlich in der Tasche.

Nach dem unerwarteten Höhenflug zu Saisonbeginn, musste die neu formierte Herren 1-Mannschaft des TSV Offingen in der Kreisklasse 1 die erste Saisonniederlage einstecken. Dabei sah es lange Zeit so aus als könnten die Mannen um Mannschaftsführer Fabian Haas an ihre Erfolgsbilanz anknüpfen. Durch souveräne Siege von Jochen Stricker, Daniel Mayer, Thomas Wengner und Ulrich Deininger lagen die TSV-Cracks bei der zweiten Mannschaft des TC Wertingen scheinbar sicher mit 4:2 nach den Einzeln in Front. „Eigentlich sind wir vor allem in den Doppeln sehr stark, aber heute haben wir es leider nicht geschafft den fünften Punkt ins Ziel zu bringen“, zeigte sich Daniel Mayer nach dem Match doch sichtlich enttäuscht. Durch drei Niederlagen in den abschließenden Doppeln gelang dem TC Wertingen II noch die kaum für möglich gehaltene Wende. Besonders bitter, da sowohl Daniel Mayer/Fabian Haas als auch Steffen Kruppa/Jochen Stricker sich lange auf der Siegerstraße wähnten und dann jeweils im Match-Tie-Break vom nötigen Quäntchen Glück verlassen waren. Dennoch gehen die Offinger weiter zuversichtlich in die weitere Saison. „Die bisherige Punktrunde ist für uns trotz allem sehr gut verlaufen“, resümiert Fabian Haas und hofft auf weitere Überraschungen nach der Pfingstpause.


21.05.2017

Offinger Tennisherren überraschen erneut

 

Während die Offinger Tennisherren in der Kreisklasse 1 bereits den dritten Saisonsieg einfahren konnten, mussten sich die Damen 1 in der Bezirksklasse 1 mit einer herben Niederlage abfinden.

 

Im Auswärtsspiel beim TC Vöhringen gab es für die Damen um Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber wenig zu holen. Für den Aufsteiger aus der Marktgemeinde konnte lediglich Lisa Propp im Match-Tie-Break ihr Einzel gewinnen. Alle restlichen Einzel sowie alle drei Doppel gingen jeweils klar an die Gastgeber des TC Vöhringen, so dass am Ende eine bittere 1:8-Niederlage stand. „Das Niveau ist deutlich höher als in der Bezirksklasse 2“, resümiert Propp nach der Begegnung. Um das ausgegebene Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen wird nun jedes Spiel ein echtes Finale. Coach Stefan Lemmert ist jedoch von der Qualität seines Teams überzeugt und gibt sich weiter zuversichtlich für den weiteren Saisonverlauf.

 

 

Die Herren 1 eilen derweil in der Kreisklasse 1 von Erfolg zu Erfolg. Beim Heimspiel gegen den FC Horgau konnte bereits der dritte Sieg im dritten Spiel erreicht werden. Dabei sah es beim denkbar knappen 5:4-Sieg lange Zeit gar nicht nach einem Erfolg der TSV-Cracks aus. In den Einzeln gelang lediglich Andreas Gruhler und Daniel Mayer im Match-Tie-Break ein Triumph für ihr Team. Youngster Gabriel Danzl war zwar nahe an einem Sieg, musste allerdings, geplagt von Verletzungsproblemen seinem Gegner im dritten Satz das Match überlassen. In den anschließenden Doppeln gelangen es den Offingern den 2:4-Rückstand schließlich noch in einen vielumjubelten 5:4-Sieg zu verwandeln. Steffen Kruppa/Daniel Mayer sowie Felix Mayer/Jochen Stricker sorgten mit 2-Satz-Siegen für den 4:4-Ausgleich. Das alles entscheidende Doppel mit Andreas Gruhler und Jürgen Rößle musste anschließend noch in den Match-Tie-Break, welchen sie sich mit 10:5 sicherten.  


14.05.2017

Offinger Tennisherren überraschen gegen den BC Schretzheim – Damen 1 mit erster Saisonniederlage

 

Nach dem Sieg zu Saisonbeginn mussten sich die Damen 1 des TSV Offingen in der Bezirksklasse 1 dem TC Ottobeuren mit 3:6 geschlagen geben. Nina Gansler legte zwar mit einem klaren Sieg vor, die übrigen Einzel gingen jedoch allesamt verloren. "Eigentlich hatten wir uns mehr ausgerechnet", bedauerte Nina Gansler die knappen Niederlagen von Carola Eppinger und Petra Propp, die jeweils im Match-Tie-Break das Nachsehen hatten. So war die Niederlage schon nach den Einzeln besiegelt. Die Siege von Gansler/Lisa Propp und Eppinger/Petra Propp waren somit nur noch Ergebniskosmetik. Dennoch zeigte sich Coach Stefan Lemmert zufrieden, dass die Mannschaft im Gegensatz zu 2014 spielerisch in der BK 1 angelangt ist.

 

Völlig unerwartet gelang dagegen den Herren 1 in der Kreisklasse 1 ein Sieg gegen den favorisierten BC Schretzheim. Herbert Schieferle (6:1, 6:0) und Steffen Kruppa (6:3, 6:0) brachten ihre Mannschaft schnell und sicher in Führung. Thomas Wengner zog mit seinem knappen Sieg im Match-Tie-Break nach. In der zweiten Runde überraschte Debütant Gabriel Danzl mit einer lupenreinen Vorstellung. Mit 6:3 und 6:1 ließ er beim ersten Spiel in der Herren 1 seinem Gegner kein Chance. Lediglich der fünfte und entscheidende Punkt wollte noch nicht in den Einzeln fallen. Fabian Haas unterlag nach guten Beginn noch in drei Sätzen und Uli Deininger musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. In den Doppeln taten sich die Offinger sehr schwer und gerieten beinahe in Gefahr die schon sicher geglaubte Überraschung noch aus der Hand zu geben. Doch Thomas Wengner und Steffen Kruppa schafften dank einer Leistungssteigerung mit 4:6 6:0 10:5 doch noch den wichtigen Sieg zu 5:4-Gesamtsieg. Damit bleiben die Herren 1 ungeschlagen.

 

 

Die Herren 30 konnten sich den ersten Saisonsieg in der Bezirksklasse 2 sichern. Im Heimspiel gegen den TC Illerberg setzten sich die Offinger mit 6:3 durch. Daniel Mayer, Thomas Biber, Jürgen Rößle, Andreas Mayer sowie die beiden Doppel Herbert Schieferle/Daniel Mayer und Andy Mayer/Alexander Mayer sicherten ihrem Team die ersten zwei Punkte in der noch jungen Saison.  


07.05.2017

Offinger Tennisdamen starten mit Sieg in der Bezirksklasse 1

 

Erstmals in der Geschichte des TSV Offingen konnte ein Team einen Sieg in der Bezirksklasse 1 holen. Die frisch aufgestiegenen Damen 1 sorgten auch gleich in der neuen Spielklasse für Furore und gewannen auswärts beim TSV/TC Haunstetten mit 5:4. Mit klaren Siegen waren es Nina Gansler, Sabine Sparhuber und Linda Gruhler die einen 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln herbeiführten. Trotz des einsetzenden Nieselregens wurden anschließend alle Doppel durchgezogen. Lisa und Petra Propp sorgten schnell für den vierten Offinger Punkt. Bei einer Niederlage von Julia Gruhler/Carola Eppinger lag damit der Focus auf dem alles entscheidenden Einserdoppel Sparhuber/Gansler, welches an Dramatik auch kaum zu überbieten war. Mit 11:9 in Match-Tie-Break behielten die TSV-Mädels die Nerven und sorgten damit für den 5:4-Gesamtsieg ihres Teams. „Ich bin stolz auf mein Team. Einen solch tollen Saisonstart hatten wir nicht erwartet“, zeigt sich Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber nach dem Sieg überaus zufrieden.

Auch die erste Herrenmannschaft konnte einen erfolgreichen Saisonstart hinlegen. In der Kreisklasse 1 siegten die Offinger mit 6:3 beim TC Weisingen. Einzelsiege von Mannschaftsführer Fabian Haas, Herbert Schieferle, Daniel Mayer und Thomas Wengner sorgten für eine komfortable 4:2-Führung. Allerdings gestalteten sich die anschließenden Doppel spannender als erwartet. Nach harten Kampf auf tiefen Plätzen gingen letztlich Steffen Kruppa/Herbert Schieferle und Fabian Haas/Daniel Mayer als Sieger vom Platz und sicherten den Gesamtsieg für ihr Team.


20.04.2017

Offinger Tennisspieler gehen mit Elan ins Jubiläumsjahr

 

Groß ist die Vorfreude bei den Offinger Tennisspielern auf die kommende Saison. Pünktlich zum 40jährigen Jubiläum der Abteilung Tennis des TSV Offingen kann ein neuer vereinsinterner Mannschaftsrekord aufgestellt werden. Insgesamt elf Teams nehmen 2017 an den Punktspielen des Bayerischen Tennisverbands teil. Sportliches Aushängeschild ist dabei sicherlich die erste Damenmannschaft, die nach einer furiosen Meistersaison 2016 heuer in der Bezirksklasse 1 an den Start geht.

 

Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber kann dabei auf die komplette Aufstiegsmannschaft aus der Vorsaison zurückgreifen und hofft, dass es den Damen dieses Jahr gelingt diese Spielklasse zu halten. Unter Coach Stefan Lemmert hat sich das Team bereits den ganzen Winter gezielt vorbereitet.

 

Bei den Herren wird hingegen langsam der Generationswechsel eingeläutet. Nach dem knapp verpassten Klassenerhalt in der Vorsaison hat das Team einige Abgänge zu den neu gegründeten Herren 30 zu verkraften. Unter dem neuen Mannschaftsführer Fabian Haas wird das Team 2017 verjüngt. Der Abstieg in die Kreisklasse 1 soll dabei einem Neustart gleich kommen und jungen Spielern die Chance geben sich bei den Herren 1 zu etablieren.

 

Stolz zeigt sich Sportwart Angi Dirlmeier auch, dass es gelungen ist einen soliden Unterbau für die Spitzenteams präsentieren zu können. Bei den Damen gehen sogar zwei weitere Sechser-Teams an den Start. Dabei führt Katharina Stenzel die Damen 2 und Laura Vogel die Damen 3 jeweils in der Kreisklasse 2 an. Bei den Herren ist eine zweite Mannschaft als Vierer-Team in der Kreisklasse 3 gemeldet. Unterstützt von einigen Routiniers sollen hier in erster Linie die Junioren eine zusätzliche Chance erhalten sich an das Tennis im Senioren-Bereich zu gewöhnen. Mannschaftsführer ist Nachwuchs-Crack Felix Mayer.

 

Zudem steigt erstmals in der Vereinshistorie eine Herren 30-Mannschaft als Sechser Team ins Spielgeschehen ein. Kern des Teams um Kapitän Herbert Schieferle bildet die langjährige erste Herrenmannschaft, die in der Bezirksklasse 2 vom Start weg eine gute Rolle spielen möchte. Die Damen 40 gehen mit Mannschaftsführerin Marianne Schnelle zu viert in der Kreisklasse 1 an den Start. Mit der alt bewährten Truppe freuen sich alle Spielerinnen auf eine erfolgreiche Saison.

 

Im Jugendbereich kann der TSV Offingen vier Mannschaften präsentieren. Die Junioren gehen mit einem breiten Kader in der Bezirksklasse 2 auf Punktejagd. Die neu formierten Juniorinnen um Patricia Dirlmeier wollen in der Kreisklasse 1 ihre ersten Siege feiern. Auch die Knaben 14 feiern dieses Jahr Punktspielpremiere. Angeführt von Kreismeister Jan-Luca Motzer freuen sich die Nachswuchsspieler und –spielerinnen auf eine erfolgreiche Saison. Als jüngstes Team wurde eine Midcourt-Mannschaft gemeldet. Neben Tennis misst sich die Mannschaft um Nika Hackenberg auch in Sportarten wie Hockey, Laufen, Springen und Weitwurf.

 

 

Highlight des 40jährigen Jubiläums wird das Fest am 22./23.07.2017. Im Rahmen eines Einladungs-Mixed-Turniers feiert die Offinger Tennisabteilung mit einem großen Grillfest ihr Bestehen.  


2016


25.009.2016

Der TSV Offingen hat wieder einen Tennis-Kreismeister

 

 

Jan-Luca Motzer hat in diesen Jahr die Fahnen des TSV Offingen bei den Tennis-Jugendkreismeisterschaften in Krumbach hoch gehalten. In der Kategorie U12 setzte sich der Schützling deutlich durch und darf sich über seinen ersten großen Titel freuen.

 

Bereits beim überregionalen Sport-Seessle-Cup beim TC Hausen konnte Jan-Luca Motzer zuvor seine gute Form unter Beweis stellen. Nach einer Niederlage zu Turnierbeginn gegen den späteren Champion verlor Jan-Luca kein Spiel mehr, besiegt u.a. den Dillinger Kreismeister, und wurde am Ende starker Dritter.  


Rainer Mayer und Tochter Lisa Mayer heißen die stolzen Gewinner des Freixenet-Mixed-Cups 2016
Rainer Mayer und Tochter Lisa Mayer heißen die stolzen Gewinner des Freixenet-Mixed-Cups 2016

10.09.2016

Überraschungssieg beim Freixenet-Mixed-Cup

 

 

Mit einer faustdicken Überraschung endeten die diesjährigen Mixed-Vereinsmeisterschaften des TSV Offingen. Nach einer furiosen Leistung und ohne Satzverlust krönten sich Lisa und Rainer Mayer völlig überraschend zum neuen Vereinsmeister. Im Finale bezwangen Sie dabei Julia und Andreas Gruhler in einem denkbar engen Spiel im entscheidenden Tie-Break. Die Paarungen Ute und Jochen Stricker sowie Carola Eppinger/Alex Mayer drangen bis ins Halbfinale vor, wo Sie sich jedoch den späteren Finalisten geschlagen geben mussten. Auch dieses Jahr freute sich Sportwart Angela Dirlmeier wieder über ein großes Teilnehmerfeld mit zwölf Paarungen. „Wichtig ist uns vor allem dass der Spaß im Vordergrund steht und wir nochmals mit vielen Spielern einen tollen Saisonabschluss hatten.“


Rekordbeteiligung bei diesjähriger Kinder- u. Jugendmeisterschaft
Rekordbeteiligung bei diesjähriger Kinder- u. Jugendmeisterschaft

16.07.2016

Große Beteiligung bei den Jugendtennis-meisterschaften des TSV Offingen

 

Unter Rekordbeteiligung fand dieses Jahr die Jugend-Vereinsmeisterschaft des TSV Offingen statt. Die Jugendleiter Carola Eppinger und Julia Gruhler freuten sich, insgesamt 46 Kinder- und Jugendliche zu den diesjährigen Meisterschaften begrüßen zu dürfen. Unter dem Motto „Tennis GO“ wurden die Meister in insgesamt sieben Kategorien ermittelt. Nach zwei Tagen mit packenden Matches und beeindruckenden Leistungen wurde das Turnier mit einem Grillfest für alle Teilnehmer abgeschlossen.

 

Ergebnisse:

Junioren: 1. Gabriel Danzl; 2. Felix Mayer; 3. Maximilian Lel

Juniorinnen: 1. Lisa Mayer, 2. Patricia Dirlmeier; 3. Isabell Brendl

Knaben: 1. Luca Sparhuber: 2. Paul Lederle; 3. Timo Dietmayer

Bambini: 1. Moritz Schwarz; 2. Jan-Luca Motzer; 3. Theo Winckel

Midcourt 1: 1. Nick Geierhosz; 2. Sophia Stricker; 3. Benedikt Stricker

Midcourt 2: 1. Nico Bestler; 2. Artur Root; 3. Vivien Mönkmeyer

 

Midcourt 3: 1. Johannes Kranz; 2. Nils Wolf; 3. Lara Mäusle


Großer Jubel der Damen 2 nach dem Erfolg beim FC Horgau
Großer Jubel der Damen 2 nach dem Erfolg beim FC Horgau

16.07.2016

Damen 2 sorgen für erfolgreichen Saisonabschluss

 

 

Die zweite Damenmannschaft des TSV Offingen konnte zum Saisonende nochmals einen Sieg in der Kreisklasse 3 einfahren. Im Auswärtsspiel beim FC Horgau gelang den TSV-Mädels mit einem 11-10-Erfolg der zweite Auswärtssieg in Folge. Dabei stellten Einzelsiege von Ute Stricker (3:6 6:4 10:5), Lisa Mayer (6:3 6:1), Katharina Stenzel (6:4, 6:1) und Elisa Merkle (6:4 6:4) bereits frühzeitig die Weichen auf Sieg. Den noch notwendigen Doppelsieg steuerten Lisa Mayer und Nicole Bender (6:1 6:1) im Eilverfahren bei, so dass die übrigen Doppel nur noch reine Makulatur waren. „Nach schwierigen Saisonbeginn konnten wir uns im Laufe der Punktrunde immer weiter steigern“, freut sich Anna Baudisch nach der Partie über die ansteigende Formkurve des gesamten Teams.


10.07.2016

Offinger Tennisteams feiern die Meisterschaft

 

Die Damen 1 des TSV Offingen haben im Spiel gegen den TC Fellheim den letzten Schritt zur Meisterschaft in der Bezirksklasse 2 geschafft. Dank eines 14:7-Sieges blieben die TSV-Damen auch am letzten Spieltag ungeschlagen und sicherten sich damit die Meisterschaft sowie den Aufstieg in die Bezirksklasse 1.

"Wir dachten allerdings nicht, dass es nochmal so spannend wird“, gab Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber nach der Begegnung zu Protokoll. Nach der ersten Runde führten die Offingerinnen durch Siege von Julia Gruhler und Nina Gansler mit 4:2. Ein wahres Drama spielte sich in der zweiten „Einzelrunde“ ab. Zwar siege Linda Gruhler souverän, doch sowohl Sabine Sparhuber als auch Carola Eppinger mussten sich durch einen äußerst knappen Match-Tie-Break quälen, den lediglich Carola Eppinger zu ihren Gunsten entscheiden konnte. Mit einer 8:4-Führung hatte der TSV Offingen dennoch alle Trümpfe in der Hand. Julia Gruhler/Lisa Propp und Nina Gansler/Petra Propp konnten Ihre Doppel jeweils gewinnen, so dass letztlich ein vielumjubelter 14:7-Triumph heraussprang. „Jetzt freuen wir uns erstmal über die erreichte Meisterschaft und greifen dann 2017 in der Bezirksklasse 1 nochmal voll an“, freut sich eine euphorische Linda Gruhler nach dem finalen Matchball.

Unterdessen konnten sich auch die Herren 2 des TSV Offingen in der Kreisklasse 4 zum Meister küren. Den bis dahin noch punktverlustfreien TSV-Cracks um Kapitän Uli Deininger genügte zum Saisonabschluss ein 7:7-Unentschieden gegen den TSV Welden III um den Platz an der Sonne zu manifestieren. Einzelsiege von Jürgen Rößle und Alexander Mayer sowie ein klarer Doppelsieg von Rößle/Mayer sorgen für den nötigen Punkt um das Saisonziel endgültig unter Dach und Fach zu bringen.


Die Damen 2 feierten beim SV Altenberg ihren ersten Sieg
Die Damen 2 feierten beim SV Altenberg ihren ersten Sieg

26.06.2016

Offinger Tennisteams mit Überraschungserfolgen

 

 

Über ein überaus erfolgreiches Wochenende konnte sich die Tennisabteilung des TSV Offingen freuen. Diesmal hatte zwar sowohl die erste Damen- als auch die erste Herrenmannschaft spielfrei, nichtsdestotrotz nutze der Unterbau die Gunst der Stunde um mit starken Resultaten ins Rampenlicht zu rücken. Die Damen 2 feierten dabei in der Kreisklasse 3 den viel umjubelten ersten Sieg seit Teamgründung. Beim SV Altenberg stellten die Offingerinnen bereits nach den Einzeln die Weichen auf Sieg. Klare Zwei-Satz-Siege von Lisa Mayer (6:1, 6:0), Anna Baudisch (7:6, 7:5), Katharina Stenzel (6:0, 6:0) und Lisa Vogel (6:1, 6:0) sorgten für eine schnelle 8:4-Führung. Durch die anschließenden Doppelerfolge von Lisa Mayer/Nicole Bender (6:2, 6:4) und Katharina Stenzel/Anna Baudisch (6:2, 6:3) konnte die TSV-Reserve den ersten Gesamterfolg unter Dach und Fach bringen. „Jetzt wollen wir in der kommenden Woche gegen den TSV Welden unbedingt nachlegen“, gibt sich Nicole Bender nach dem Spiel schon fokussiert auf die kommende Aufgabe.

Große Freude nach dem Triumph über den TC Nersingen
Große Freude nach dem Triumph über den TC Nersingen

Unterdessen gelang auch der dritten Damenmannschaft des TSV Offingen in der Kreisklasse 4 der erste Erfolg in der Teamhistorie. Im Heimspiel lieferten sich die TSV-Mädels ein spannendes Match mit dem TC Nersingen-Leibi, gingen letztlich jedoch als verdienter Sieger vom Platz. Die Punkte für den 9:5-Erfolg steuerten dabei Katja Winkler (7:5, 4:6, 10:8), Gloria Halbritter (6:1, 6:2) und Julia Dirlmeier (6:1, 6:3) in den Einzeln sowie Melanie Lel/Julia Dirlmeier (6:1, 6:4) im Doppel bei. „Ein toller Saisonabschluss, das gibt Elan für die kommende Teamrunde“, freute sich Melanie Lel nach dem ersten Sieg.

 

Abgerundet wurde das sportlich erfreuliche Wochenende durch drei Siege aller drei Jugendteams. Damit setzten sich alle Offinger Nachwuchsmannschaften im oberen Tabellendrittel ihrer Liga fest.


Vollen Attacke Richtung Meisterschaft: Julia Gruhler und die Offinger Tennisdamen stehen kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksklasse 1
Vollen Attacke Richtung Meisterschaft: Julia Gruhler und die Offinger Tennisdamen stehen kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksklasse 1

26.06.2016

Tennisdamen stehen vor der Meisterschaft

 

Die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2 ist für die Tennis-Damen des TSV Offingen in greifbare Nähe gerückt. Beim TSF Ludwigsfeld gelang den Schützlingen von Trainer Stefan Lemmert ein überzeugender 18:3-Sieg gegen einen allerdings schwach ersatzgeschwächten Gegner.

"Jetzt fehlt nur noch der letzte Schritt", wähnt sich Petra Propp mit ihrer Mannschaft fast am Ziel. Sie selber, ihre Tochter Lisa Propp und Nina Gansler legten in der ersten Runde mit jeweils deutlichen Zweisatzsiegen vor. "Dann aber verloren Sabine Sparhuber und Carola Eppinger den ersten Satz und wir mussten ein bisschen zittern", beschreibt Propp den Zwischenstand. Linda Gruhler gewann aber derweil ebenfalls in zwei Sätzen und die beiden Routiniers machten schließlich den Sack zu und gewannen beide nach einer wahren Energieleistung im Match-Tie-Break. Nachdem der Sieg unter Dach und Fach war, waren die Doppel nur noch Formsache. "Joker Elli Strehle gewann trotzdem souverän mit ihrer Partnerin Carola Eppinger", freute sich Propp über den Einsatz ihrer Geheimwaffe. Lisa Propp/Linda Gruhler machten es genau so deutlich, sodass die knappe Niederlage des Spitzendoppels Gansler/Petra Propp im Match-Tie-Break zu verschmerzen war. In zwei Wochen wollen die Offinger Damen im Heimspiel gegen den TC Fellheim den Aufstieg endgülzig unter Dach und Fach bringen.

 

 

Weniger glücklich verlief dagegen der Spieltag für die erste Herrenmannschaft des TSV Offingen in der Bezirksklasse 2. Gegen den untermittelbaren Abstiegskonkurrenten TC Mering verloren die Mannen um Mannschaftsführer Herbert Schieferle denkbar knapp mit 10:11. Ausschlaggebend für die unglückliche Schlappe waren bereits die beiden Match-Tie-Break-Niederlage von Fabian Haas und Frank Britzelmaier in der ersten Runde. Zwar konnte der TSV den Rückstand durch Siege von Jochen Stricker und Daniel Mayer auf 4:8 nach den Einzeln verkürzen, doch die Mission drei Siege aus allen drei ausstehenden Doppeln zu gewinnen erwies letztlich doch als zu hoch. Nach schnellen Siegen durch Kruppa/Britzelmaier (6:2/6:4) und Schieferle/Mayer (6:1/6:0) konnten die Gäste zwar nochmals in Bedrängnis gebracht werden, jedoch erwies sich das Spitzendoppel der Meringer letztlich als zu stark. Damit sind die Offinger, deren Saison bereits beendet ist auf die Ergbnisse der Konkurrenten angewiesen, um den Klassenerhalt doch nich zu verhindern“.


19.06.2016

Offinger Tennisdamen weiter auf Titelkurs

 

"Tabellenführer!!" freute sich Mannschaftsführerin Sabine Sparhuber über den erneuten Sieg in der Bezirksklasse 2. Der TSV Babenhausen war allerdings der erwartet schwere Gegner und die Offingerinnen siegten denkbar knapp mit 12:9.

Die Einzel begannen noch bei schönem Wetter. Sabine Sparhuber und Nina Gansler legten vor, Julia Gruhler und Lisa Propp verloren jeweils knapp im Match-Tie-Break. "Die beiden nächsten Spiele waren hart, weil sie zweimal wegen Regen unterbrochen werden mussten", bemitleidet Sparhuber die verbleibenden Spielerinnen. Linda Gruhler blieb cool und gewann deutlich, Carola Eppinger wehrte fünf Matchbälle ab, verlor aber trotzdem. "Nach dem Gleichstand brauchten wir zwei Doppel, aber wir wussten, dass es schwer wird." Lisa Propp/Julia Gruhler gewannen deutlich, Carola Eppinger/ Petra Propp machten es wie in der Vorwoche spannend und gewannen nach 1:4-Rückstand im zweiten Satz noch im Tie-Break. Somit war der Gesamtsieg und die Verteidigung der Tabellenführung unter Dach und Fach. "Langsam rückt der Aufstieg in greifbare Nähe", gibt sich Linda Gruhler nach dem Erfolg euphorisch.

 

 

Nichts zu holen gab es für die Herren 1 des TSV Offingen in Auswärtsspiel der Bezirksklasse 2 beim Tabellenführer TC Schwaben Augsburg 2. Bereits nach den Einzeln war die Partie zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Der Ehrenpunkt zum 3:18-Endstand gelang Fabian Haas und Frank Britzelmaier mit einem überraschend deutlichen Doppelsieg. „Heute war für uns nichts zu holen, aber in der kommenden Woche wollen wir gegen den TC Mering den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen“, so Frank Britzelmaier nach der Begegnung.


Laura Vogel und die Damen 3 mussten sich nach hartem Kampf im Derby gegen den TSV Burgau I geschlagen geben
Laura Vogel und die Damen 3 mussten sich nach hartem Kampf im Derby gegen den TSV Burgau I geschlagen geben

12.06.2016

Tennisdamen auf Meisterschaftskurs

 

Die erste Damenmannschaft des TSV Offingen konnte sich im Spitzenspiel der Bezirksklasse 2 gegen den Verfolger TV Bellenberg denkbar knapp mit 12:9 durchsetzen und ist damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Beim Stand von 9:9 nahm das entscheidende Doppel mit Carola Eppinger und Petra Propp einen dramatischen Verlauf. Bis zur Regenpause liefen die Offingerinnen einem hohen Rückstand hinterher. Doch die Zwangsunterbrechung konnte genutzt werden um neuen Energie zu tanken und das entscheidende Doppel schließlich mit 10:6 im Match-Tie-Break für sich zu entscheiden. Zuvor waren für den TSV Offingen Lisa Propp, Linda Gruhler und Julia Gruhler im den Einzeln sowie Lisa Propp/Julia Gruhler im ersten Doppel erfolgreich. „Durch diesen überragenden Saisonstart ist nun die Meisterschaft das klare Ziel“, gibt Julia Gruhler die Parole für die weitere Saison aus.

 

 

Die erste Herrenmannschaft hat in der Bezirksklasse 2 den vorzeitigen Klassenerhalt knapp verpasst. Gegen die DJK Augsburg-Pfersee musste sich der TSV Offingen zu Hause mit 9:12 geschlagen geben. Nach mäßigem Beginn konnten sich die Offinger in den Einzeln alle steigern. Herbert Schieferle, Daniel Mayer und Frank Britzelmaier feierten jeweils ein sensationelles Comeback und sorgten mit Erfolgen im Match-Tie-Break für den 6:6-Ausgleich nach den Einzeln. In den Doppeln gelang allerdings nur noch Schieferle/Mayer ein weiterer Triumph. Die Doppel Stricker/Britzelmaier und Wengner/Kruppa mussten sich in ihren Partien in zwei Sätzen geschlagen geben. „Wir haben die Klassenerhalt noch immer in der eigenen Hand“, gibt sich Herbert Schieferle nach der Begegnung zuversichtlich.  


Fabian Haas holte einen immens wichtigen Sieg für sein Team gegen den FC Gundelfingen ein.
Fabian Haas holte einen immens wichtigen Sieg für sein Team gegen den FC Gundelfingen ein.

05.06.2016

Offinger Tennisherren triumphieren im Derby

 

Die erste Herrenmannschaft des TSV Offingen hat in der Bezirksklasse 2 das Derby gegen den FC Gundelfingen überraschend mit 12:9 für sich entscheiden. Hart umkämpfte Siege von Herbert Schieferle (2:6, 6:3, 10:6) und Jochen Stricker (2:6, 6:0, 10:8) sowie ein furioser Erfolg von Youngster Fabian Haas (6:4, 6:2) hielten die Offinger nach den Einzeln aussichtsreich im Rennen. Die Doppel nahmen anschließend einen nervenaufreibenden Verlauf. Herbert Schieferle und Daniel Mayer mussten sich zwar geschlagen geben, doch Andreas Gruhler/Jochen Stricker führten mit einem weiteren Sieg im Match-Tie-Break ihr Team wieder heran. Somit waren alle Augen auf das einzig noch laufende Doppel gerichtet. Frank Britzelmaier und Steffen Kruppa konnten allerdings in einem dramatischen Match die Oberhand behalten. Mit 4:6, 6:3 und 10:6 entscheiden die TSV-Cracks dieses Doppel und letztlich das gesamte Spiel denkbar knapp für sich. „Erstmals konnten wir das Derby gegen den FC Gundelfingen gewinnen“, freut sich Mannschaftsführer Herbert Schieferle nach den Begegnung. Damit haben die Offinger im Kampf um den Klassenerhalt wiederum alle Trümpfe in der Hand.

 

 

Einen nicht unerwarteten, in dieser Höhe aber überraschenden Sieg fuhren die Damen 1 des TSV Offingen beim Neu-Ulmer TK Blau-Weiß in der Bezirksklasse 2 ein. 18:3 hieß es nach einem durch mehrere Regenpausen unterbrochenen Spiel am Ende. In der ersten Runde legten Julia Gruhler und Nina Gansler mit klaren Siegen vor. Sabine Sparhuber siegte im hart umkämpften Spitzeneinzel mit 10:8 im Match-Tie-Break. "Ein sensationelles Spiel unseres Kapitäns", freut sich Linda Gruhler über die super Leistung. Carola Eppinger und Lisa Propp legten nach und Linda Gruhler selbst siegte wiederum im Match-Tie-Break mit 11:9. "Schön, dass ich gleich den Gesamtsieg einfahren konnte", sagte Gruhler nach dem doch unerwarteten Sieg schon nach den Einzelspielen. Die Doppel wurden dann zum Teil in der Halle durchgeführt und brachten zwei weitere Siege durch Petra Propp/Carola Eppinger und Gruhler/Gruhler. "Das Ziel war heute die Tabellenführung zu verteidigen und das ist uns gelungen," war Julia Gruhlers Fazit.


Die Herren 1 des TSV Offingen konnten gleich zu Saisonbeginn einen wichtigen Sieg beim FSV Inningen einfahren
Die Herren 1 des TSV Offingen konnten gleich zu Saisonbeginn einen wichtigen Sieg beim FSV Inningen einfahren

08.05.2016

Offinger Tennisteams starten erfolgreich in die Saison

 

Mit erfreulichen Resultaten konnten die Tennisteams des TSV Offingen in die neue Saison starten. Dabei waren die Herren 1 und 2 sowie die Damen 1 bereits in einem Doppelspieltag gefordert.

 

Die Herren 1 verloren zwar in der Bezirksklasse 2 den Saisonauftakt bei der dritten Mannschaft des TC Augsburg mit 3:18. Jedoch gelang es den Offingern vor allem in den Einzeln, von denen vier im Match-Tie-Break verloren wurden, aufhorchen zu lassen. Gegen den Meisterschaftsfavoriten aus der Fuggerstadt gelang dennoch lediglich ein Doppelsieg von Thomas Wengner und Steffen Kruppa (7:5 6:0). Das wesentlich wichtigere zweite Saisonspiel gegen einen vermeintlichen Kontrahenten um den Klassenerhalt konnten die Mannen um Herbert Schieferle drei Tage später allerdings klar für sich entscheiden. Beim FSV Inningen wurde der Gesamtsieg bereits durch Einzelsieg von Andreas Gruhler, Herbert Schieferle, Jochen Stricker, Frank Britzelmaier, Daniel Mayer und Steffen Kruppa unter Dach und Fach gebracht werden. In den abschließenden Doppeln gelang Stricker/Britzelmaier ein weitere klarer Erfolg zum 15:6-Sieg der TSV-Cracks. „Damit haben eine wichtige Grundlage für das Saisonziel Ligaerhalt geschaffen“, so ein glücklicher Frank Britzelmaier nach der Partie.

 

 

Die Damen 1 untermauerte derweil eindrucksvoll ihre Ambitionen um die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2. Dabei gelangen gleich zwei souveräne Siege zum Auftakt. Gegen den SV Deisenhausen legten Sabine Sparhuber, Nina Gansler, Lisa Propp, Linda und Julia Gruhler mit Einzelsiegen die Grundlage für einen gelungenen Saisonstart. Doppelsiege von Sparhuber/L. Gruher, Gansler/Propp und Eppinger/J. Gruhler führten letztlich zu einem klaren 19:2 –Erfolg. Auch das zweite Saisonspiel entpuppte sich als eine klare Angelegenheit zu Gunsten der TSV-Spielerinnen. Auf heimischer Anlage wurde der TS Senden mit einem 17:4-Sieg wieder nach Hause geschickt. Nina Gansler, Carola Eppinger, Petra Propp und Julia Gruhler siegten in ihren Einzeln. Dieser Vorsprung wurde in den Doppeln durch drei weitere Triumphe von Gansler/P. Propp, L. Propp/L. Gruhler und Eppinger/J.Gruhler zu einem verdienten 17:4-Sieg ausgebaut.  


25.04.2016

Offinger Tennisteams starten in die Saison

 

Die Tennisabteilung des TSV Offingen schickt insgesamt neun Teams in die anstehende Punktrunde des Bayerischen Tennisverbands. Dabei werden erstmals drei Damenteams am Spielbetrieb teilnehmen. Zudem kann Sportwart Angela Dirlmeier drei Jugend-Teams auf Punktejagd schicken.

Die erste Herrenmannschaft wird bereits zum sechsten Mal in Folge in der Bezirksklasse 2 an den Start gehen. Trotz der überragenden Vorsaison, die das Team um Mannschaftsführer Herbert Schieferle völlig überraschend auf einen kaum für möglich gehaltenen dritten Rang abschließen konnte, gilt erneut der Klassenerhalt als primäres Saisonziel. Mit Jugendkreismeister Fabian Haas wird auch ein Youngster gezielt in das Team eingebaut, der auf Dauer den Generationswechsel in der ersten Herrenmannschaft einläuten und aufbauen soll. Auch Routinier Frank Britzelmaier steht in dieser Runde wieder voll zur Verfügung, so dass dem Team ein breiter Kader zur Verfügung steht.

Höher hängen hingegen die Ziel bei der ersten Damenmannschaft, die nach der knapp verpassten Meisterschaft in der Vorsaison 2016 den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse 1 perfekt machen möchte. Mit Coach Stefan Lemmert bereiteten sich die Damen bereits den gesamten Winter intensiv auf dieses sportliches Ziel vor. Auch ohne Neuzugänge fühlt die das Team um Kapitän Sabine Sparhuber mit dem bewährten Kader stark genug diesen ambitionierten Vorsatz in Angriff zu nehmen.

Neben den beiden „ersten“ Mannschaften ist der TSV Offingen stolz auch jeweils einen Unterbau melden zu können. So gehen die Herren 2 als ambitioniertes Viererteam in der Kreisklasse 4 an den Start. Mit einer Mischung aus jungen Spielern und erfahren Cracks möchte Mannschaftsführer Uli Deininger einen Spitzenplatz ins Visier nehmen. Bei den Damen kann der TSV Offingen dieses Jahr sogar drei Teams vorzeigen. Neben dem Sechserteam Damen 2 wird auch eine neu formierte Vierermannschaft „Damen 3“ um Erfolge in der Verbandsrunde kämpfen. Die Damen 2 um Katharina Stenzel wollen nach einem Lehrjahr diesmal endlich die ersten Erfolge in der Kreisklasse 2 einfahren. Die Damen 3 um Laura Vogel und Patricia Dirlmeier gehen als junges Team in der Kreisklasse 3 an den Start und wollen den Schwung der erfolgreichen Vorsaison – damals noch als „Juniorinnen“-Mannschaft – auch mit in ihre erste „Damen“-Saison nehmen. Traditionell gibt es auch dieses Jahr wieder ein Damen 40-Team. Die Mannschaft von Marianne Schnelle konnten sich nach ihrem Aufstieg im vergangenen Jahr hervorragend in der Bezirksklasse 2 etablieren und will auch diese Saison wieder eine gute Rolle in ihrer Staffel spielen. Gerne hätte der TSV Offingen sogar noch mehr bzw. größere Teams für die neue Saison gemeldet. Jedoch war dies auf Grund der begrenzten Kapazität mit fünf Plätzen auf der Offinger Anlage nicht möglich.

Bei der Jugend gehen insgesamt drei Teams an den Start. Große Ambitionen haben dabei sowohl die Junioren in der Bezirksklasse 2 als auch die Schüler 16 in der Bezirkslasse 1. Zudem wird eine Bambini-Mannschaft für die Punktrunde neu gemeldet. Eine Juniorinnen-Mannschaft wird sich dieses Jahr zunächst auf Freundschaftsspiele beschränken und soll für das kommende Jahr als Wettkampfteam aufgebaut werden.


Bgm. T. Wörz, Fabian Haas, TSV Vorst. M. Schuster
Bgm. T. Wörz, Fabian Haas, TSV Vorst. M. Schuster

20.02.2016

Sportlerehrung

 

Für die hervorragende Leistung und den Kreismeistertitel bei den U18 Junioren im Jahr 2015 wurde Fabian Haas von Bürgermeister Thomas Wörz und Vereinsvorstand Manfred Schuster im Rathaus in Offingen geehrt. Ein Präsent und die Ehrensportmedaille des Marktes Offingen wurden an-schließend überreicht. Ein Exempel für die herausragende Jugendarbeit beim TSV Offingen 1912 e.V.


2015


Fabian Hass wurde als der Most Improved Player 2015 geehrt
Fabian Hass wurde als der Most Improved Player 2015 geehrt

15.12.2015

Offinger Tennismeister gekürt

 

Auf der Jahresabschlussfeier der Tennisabteilung des TSV Offingen wurden neben den Vereinsmeister auch der „Most Improved Player“ gekürt. Mit dem Vereinsrekord von 1050 Punkten in der Verbandsrunde 2015 setzte sich Fabian Haas in dieser Kategorie souverän die Siegerkrone auf.

 

Weitere Sieger:

Herren: 1. Herbert Schieferle; 2. Fabian Haas

Damen: 1. Sabine Sparhuber; 2. Linda Gruhler

Herren Doppel: 1. Schieferle/Stricker; 2. Daniel & Alex Mayer

Damen Doppel: 1. Linda Gruhler/Anette Mader; 2. Ulli Sammüller/Marianne Schnelle

Mixed: 1. Anna Baudisch/Andreas Gruhler; 2. Katharina Stenzel/Steffen Kruppa

Junioren: 1. Fabian Haas; 2. Luca Sparhuber

Juniorinnen: 1. Lisa Mayer; 2. Melanie Lel

Knaben: 1. Luca Sparhuber; 2. Paul Lederle

 

Bambini: 1. Jan-Luca Motzer; 2. Moritz Schwarz


19.07.2015

Fabian Hass wird Tennis-Kreismeister


Einen großen Erfolg konnte die Offinger Nachwuchshoffnung Fabian Haas bei der Tennis-Kreismeisterschaft der U18-Junioren feiern. In beeindruckender Manier wurde der Offinger von Turnierbeginn an seiner Favoritenrolle gerecht. Durch klare 2-Satz-Siege gelang Fabian Hass zunächst der klare Gruppensieg. Anschließend hatte er sowohl im Halbfinale gegen Johannes Ruby vom TC Kötz (6:4, 6:1) als auch im Finale gegen Florian Glöckler vom GTK Neu-Ulm (6:4, 6:1) keinerlei Probleme und setzte seine Siegesserie eindrucksvoll fort.


18.07.2015

Offinger Mixed-Meister gekürt


Unter großer Beteiligung fand auch 2015 wieder der Freixenet-Mixed-Cup beim TSV Offingen statt. Zum Ausklang der Verbandspielrunde lieferten sich zwölf Paarungen packende Duelle um die Vereinsmeisterschaft. Der Titel ging in diesem Jahr an Anna Baudisch und Andreas Gruhler, die sich in einem hochklassigen Finale gegen Katharina Stenzel und Steffen Kruppa denkbar knapp durchsetzen konnten. Die Paarungen Ute und Jochen Stricker sowie Lisa Vogel und Herbert Schieferle konnten sich bis ins Halbfinale durchspielen. „Auch dieses Jahr war unser Mixed-Cup wieder ein voller Erfolg. Trotz der vielen engen Matches kam vor allem der Spaß nicht zu kurz“, freute sich Sportwart Angela Dirlmeier über den gelungenen Turniertag, der auf dem anschließenden Grillfest noch ausgelassen abgerundet wurde.  


Lisa Propp und die Damen 1 des TSV Offingen konnten die Saison auf einem hervorragenden zweiten Platz abschließen.
Lisa Propp und die Damen 1 des TSV Offingen konnten die Saison auf einem hervorragenden zweiten Platz abschließen.

12.07.2015

Offinger Damen mit erfolgreichem Saisonfinale


Die erste Damenmannschaft hat zum Abschluss der Saison in der Bezirksklasse 2 einen weiteren souveränen Sieg erzielen können und sich somit den zweiten Tabellenrang sichern können. Gegen den TC Senden-Ay ließen die Offingerinnen von Beginn an nichts anbrennen. Klare Einzelsiege von Lisa Propp, Carola Eppinger und Sabine Ocklenburg sorgten schnell für eine beruhigende Führung, die in der zweiten Runde durch die Erfolge von Sabine Sparhuber und Julia Gruhler sogar noch ausgebaut wurde. In den Doppeln erkämpften sich Carola Eppinger und Elisabeth Strehle einen hart umkämpften Sieg im Match-Tie-Break und machten somit den Offinger Sieg komplett. Das Doppel Lisa Propp und Julia Gruhler komplettierten mit einem 2-Satz-Erfolg den Offinger 16:5-Triumph. „Mit dem zweiten Platz sind wir hochzufrieden“, resümierte Kapitän Sabine Sparhuber nach der Begegnung. Mit etwas Glück können die TSV-Damen sogar wieder auf einen neuerlichen Aufstieg in der Bezirksklasse 1 hoffen.

Ebenfalls auf einen hervorragenden zweiten Platz konnten die Junioren 1 des TSV Offingen in der Bezirksklasse 2 die Verbandsrunde beenden. Als Aufsteiger aus der Kreisklasse gelang den Mannen um Mannschaftsführer Felix Mayer eine neuerlich hervorragende Saison in welcher der neuerliche Meistertitel nur um Haaresbreite verpasst wurde. Zu erfolgreichen Kader gehören weiterhin Fabian Haas, Kilian Danzl, Oliver Motzer, Gabriel Danzl, Max Lel und Max Keck.


28.06.2015

Offinger Tennisteams wieder in der Erfolgsspur


Sowohl die erste Herren- als auch die erste Damenmannschaft des TSV Offingen fand nach den Niederlagen in der vergangenen Woche wieder zurück in die Erfolgsspur und untermauerten jeweils ihren Anspruch auf den zweiten Tabellenrang in der Bezirksklasse 2.


Die TSV-Herren mussten dabei bei der DJK Augsburg-Pfersee antreten und erspielten sich einen letztlich souveränen 14:7-Sieg. Andreas Gruhler, Daniel Mayer und Thomas Wengner ließen ihren Gegnern jeweils kaum eine Chance. Den vierten Einzelsieg steuerte Kapitän Herbert Schieferle bei, der ein fast schon verloren geglaubtes Match nochmals im Match-Tie-Break herumreißen konnte. In den folgenden Doppeln holten Steffen Kruppa/Thomas Wengner und Daniel Mayer/Herbert Schieferle die noch fehlenden Punkte zum Gesamterfolg.


Unterdessen feierten die Damen zu Hause einen 12:9-Erfolg gegen den GTK Neu-Ulm. Nur noch ein Sieg fehlt jetzt zum zweiten Platz, der möglicherweise zum Aufstieg berechtigt. "Die erste Runde sah gar nicht so gut aus", beschreibt Linda Gruhler den Verlauf des Spieltages. Die allesamt wesentlich höher eingestuften Gäste ließen den Offingerinnen nicht viele Optionen und lediglich Petra Propp konnte ihr Einzel gewinnen. Der Druck im Spiel zu bleiben lag nun auf den Spielerinnen der zweiten Einzelrunde. Durch einen souveränen Sieg von Lisa Propp und einen weiteren Triumph von Linda Gruhler in einer wahren Nervenschlacht stellten die TSV-Damen nach den Einzeln den Ausgleich doch noch her. In den Doppeln wussten die eingespielten Teams Petra Propp/Carola Eppinger sowie Lisa Propp/Julia Offermann zu überzeugen und sicherten so den 12:9-Erfolg. "Jetzt ist der Vizemeistertitel mehr oder weniger sicher", hofft Gruhler auf einen abschließenden Sieg gegen das Schlusslicht TC Senden-Ay.


Jochen Stricker verlor sein Einzel gegen den TSV Welden knapp in zwei Sätzen.
Jochen Stricker verlor sein Einzel gegen den TSV Welden knapp in zwei Sätzen.

21.06.2015

Höhenflug der Offinger Tennisherren gestoppt


Die Siegesserie der ersten Herrenmannschaft des TSV Offingen in der Bezirksklasse 2 wurde durch eine deutliche 2:19-Niederlage gegen Spitzenreiter TSV Welden beendet. Gegen die bislang ungeschlagene Truppe aus dem Nachbarlandkreis waren die Offinger von Beginn an im Hintertreffen. Lediglich Daniel Mayer konnte für sein Team einen Einzelerfolg verbuchen. Durch knappe Niederlagen von Thomas Wengner und Jochen Stricker wurden die wagen Hoffnungen die Partie nochmal drehen zu können schon in den Einzeln jäh gestoppt. „Der TSV Welden war heute einfach besser und führt die Bezirksklasse 2 zu recht an“, so Andreas Gruhler nach dem Spiel. In der kommenden Woche haben die TSV-Cracks die Chance die dennoch überaus erfolgreiche Saison mit einem Auswärtssieg bei der DJK Augsburg-Pfersee zu krönen.


Unterdessen festigten die Damen des TSV Offingen in der Bezirksklasse 2 ihre Ambitionen auf den zweiten Tabellenrang. Beim TC Rot-Weiß Krumbach II gewannen das Team von Kapitän Sabine Sparhuber souverän mit 21:0. Durch Einzelsiege von Lisa Propp, Linda Gruhler, Julia Gruhler, Carola Eppinger, Petra Propp und Sabine Sparhuber legten die Offingerinnen den Grundstein für den nie gefährdeten Sieg. In den abschließenden Doppeln siegten Linda Gruhler/Elli Strehle, Sparhuber/Lisa Propp und Julia Gruhler/Eppinger jeweils klar in zwei Sätzen und machten damit den Kantersieg komplett.


Steffen Kruppa sorgte mit Thomas Wengner im Doppel für die Vorentscheidung gegen den TC Friedberg II
Steffen Kruppa sorgte mit Thomas Wengner im Doppel für die Vorentscheidung gegen den TC Friedberg II

14.06.2015

Offinger Herren setzen die Siegesserie fort


Die erste Herrenmannschaft des TSV Offingen setzt auch am fünften Spieltag in der Bezirksklasse 2 ihre Siegesserie fort. Im Heimspiel gegen den TC Friedberg II gelang den Offingern neuerlich ein völlig überraschender 17:4-Erfolg. Gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer konnten die TSV–Cracks bereits nach den Einzeln eine sehr gute Ausgangsposition erkämpfen. Nach der ersten Runde konnte zwar nur Thomas Wenger den Platz als Sieger verlassen (6:1, 6:2), doch in der zweiten Runde drehte auch das restliche Team voll auf. Sowohl Andreas Gruhler (7:5, 6:3), Jochen Stricker (7:6, 4:6, 10:6) als auch Daniel Mayer (6:4, 6:3) trugen mit ihren wichtigen Triumphen zur Wende bei. In den anschließenden Doppeln zeigten die Offinger dann ihre Doppelstärke. Steffen Kruppa/Thomas Wengner (6:3, 6:3), Jochen Stricker/Herbert Schieferle (6:3, 6:2) und Andreas Gruhler/Daniel Mayer (6:0, 6:3) fuhren allesamt souveräne Siege ein und stürzten damit den Tabellenführer aus Friedberg. „Wahnsinn, so eine überragende Saison ist uns in der Bezirksklasse 2 noch nie gelungen“, freut sich Mannschaftsführer Herbert Schieferle nach der Partie. In der kommenden Woche steht gegen den TSV Welden nun sogar das vorentscheidende Spiel um die Meisterschaft an.


Lehrgeld bezahlen mussten hingegen die Damen des TSV Offingen beim unangefochtenen Spitzenreiter der Bezirksklasse 2. Gegen den hochkarätig besetzten Gegner TSV Pfuhl schauten trotz der 5:16-Niederlage doch auch ein paar Erfolgserlebnisse heraus. Lisa Propp (6:4, 7:6) konnte ihr Einzel zu ihren Gunsten gestalten und Linda Gruhler/Sabine Sparhuber (6:2, 7:5) gewannen das „Einser-Doppel“ für den TSV. „Mit dieser Niederlage können wir leben, jetzt heißt es nochmal volle Konzentration um das Saisonziel Platz 2 auch zu erreichen“, gibt sich Linda Gruhler kämpferisch.


Andreas Gruhler gewann sein Einzel in zwei Sätzen
Andreas Gruhler gewann sein Einzel in zwei Sätzen

23.05.2015

Offinger Tennisherren marschieren weiter


Die erste Herrenmannschaft des TSV Offingen hat in der Bezirksklasse 2 ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Im Nachholspiel gegen den TC Augsburg Siebentisch III fuhren die Mannen um Kapitän Herbert Schieferle einen unerwartet deutlichen 21:0-Sieg ein. Bereits früh zeichnete sich der Kantersieg ab. Schnelle Siege von Herbert Schieferle (6:0 6:0), Steffen Kruppa (6:2 6:1) und Thomas Wengner (6:3 6:1) stellten die Weichen für den dritten Saisonsieg. In der zweiten Runde hatte lediglich die Nummer eins Andreas Gruhler etwas Mühe mit seinem Gegner (6:3 7:6). Jochen Stricker (6:0 6:1) und Daniel Mayer (6:3 6:1) vollstreckten zum Debakel für den Gast aus der Fuggerstadt. Zu den anschießenden Doppel traten die Augsburger nicht mehr an, so dass am Ende ein 21:0-Sieg für den TSV Offingen stand. Mit dem dritten Sieg im vierten Spiel schoben sich die Offinger vor der Pfingstpause auf Platz 2 in der vorläufigen Tabelle der Bezirksklasse 2. „Das Saisonziel Klassenerhalt ist mit diesem Erfolg so gut wir fix“, freut sich Daniel Mayer nach der Partie.


17.05.2015

Sieg und Niederlage liegen nahe beieinander


Die Damen 1 der Tennisabteilung des TSV Offingen haben ihren ersten Tabellenplatz verteidigt. Als Absteiger in die Bezirksklasse 2 gewannen sie knapp gegen den stark eingeschätzten TS Senden Wald mit 11:10 und deutlicher mit 17:4 gegen Ludwigsfeld.

Die Herren 1 unterlagen dagegen in Gundelfingen mit 7:14, gewannen aber das Derby gegen Kötz mit 9:12 und stehen somit auf Rang 3 in der Bezirksklasse 2.

"Das war ein knappes Ding! Heute haben wir Nerven gebraucht!" freut sich Petra Propp über den knappen Sieg. Dabei strapazierte sie die Nerven der Fans am meisten. Nach den Zwei-Satz-Siegen von Carola Eppinger und Lisa Propp machte es Kapitän Sabine Sparhuber spannender und gewann dann allerdings klar im Match-Tie-Break (10:2). P. Propp selber ließ alle zittern und gewann dann aber ebenfalls im Match-Tie-Break mit 11:9. "Die Doppel sollten eigentlich eine klare Sache sein, dachten wir." Allerdings spielten die Senderinnen voll auf und gewannen das Zweier- und Dreier-Doppel. Jetzt war wieder Petra Propp mit ihrer Doppelpartnerin Carola Eppinger gefragt. "Nach dem knappen Gewinn des ersten Satzes hatten wir Matchball beim 5:4", ärgert sich Propp über die vergebene Chance. Alle Augen waren nun auf das Spitzeneinzel gerichtet, in dem sich die Gastgeber dann noch den zweiten Satz sicherten. Wieder musste der Match-Tie-Break entscheiden. Gewohnt nervenstark allerdings gewannen Eppinger/Propp mit 10:1 und der Sieg war unter Dach und Fach.

Gegen Ludwigsfeld legten die Damen wiederum 4 Einzel durch Sparhuber, Petra Propp, Lisa Propp und Julia Offermann vor. Die Doppel standen bis zuletzt auf Messers Schneide, allerdings konnten die Offingerinnen mit unbändigem Siegeswillen alle drei Doppel gewinnen und ihre Tabellenführung verteidigen.

"Gundelfingen war nicht unser Pflaster", bedauerte Lokalmatador Steffen Kruppa nach der Niederlage beim befreundeten Nachbarklub. Lediglich Herbert Schieferle und der wieder erstarkte Frank Britzelmaier konnten ihre Einzel gewinnen. "Im Doppel waren die Gastgeber dann einfach zu stark!" begründete Kruppa den einzigen Sieg von Andreas Gruhler/Rocco Stricker im Einser-Doppel. "Dafür wollten wir gegen Kötz Vollgas geben", konstatiert Kruppa. Das Team schaffte sich mit drei gewonnenen Einzeln auch eine bessere Ausgangslage. Gruhler, Schieferle und Daniel Mayer gewannen jeweils souverän, sodass zwei Doppel zum Sieg reichen sollten. Gruhler/Mayer legten im Schnelldurchlauf vor, das Spitzendoppel unterlag knapp im Match-Tie-Break. "Jetzt lag es an uns. Bei einem Rückstand von 3:6 und 2:4 mussten wir alles auf eine Karte setzen". Kruppa, gewohnt nervensstark, peitschte seinen Partner Thomas Wengner in den Match-Tie-Break und dort zum hoch verdienten 11:9. "Eine super Leistung unseres gesamten Teams!" freute sich Steffen Kruppa über den Derbysieg.


Die Offinger Tennisherren sind erfolgreich in die neue Saison gestartet
Die Offinger Tennisherren sind erfolgreich in die neue Saison gestartet

10.05.0215

Offinger Tennisherren starten erfolgreich in die Saison


Die erste Herrenmannschaft des TSV Offingen ist mit einem überraschend deutlichen Erfolg in die neue Saison in der Bezirksklasse 2 gestartet. Beim TSV Schwabmünchen gelang den TSV-Cracks ein überzeugender 17:4-Erfolg. In den Einzeln konnte Andreas Gruhler, Herbert Schieferle, Jochen Stricker und Daniel Mayer, allesamt mit ungefährdeten Zwei-Satz-Siegen, ihre Mannschaft in Front bringen. Lediglich Steffen Kruppa (im Match-Tie-Break) und Andreas Mayer, nach zwei engen Sätzen, hatten in den Einzeln das Nachsehen. Für die anschließenden Doppel wurde Thomas Wengner mit ins Rennen geschickt. Zusammen mit Steffen Kruppa gelang ihm in einer hochdramatischer Partie ein 15:13-Sieg nach neuerlichen Match-Tie-Break. Auch die Offinger Paarungen Schieferle/Stricker und Mayer/Gruhler konnten sich jeweils durchsetzen, so dass sich der TSV Offingen letztlich über einen 17:4-Auswärtssieg freuen durfte. „So einen guten Saisonstart hatten wir in der Bezirksklasse noch nie. Wir hoffen diesen Rückenwind mit in die kommenden Derbys gegen den FC Gundelfingen und den TC Kötz nehmen zu können“, so ein zufriedener Daniel Mayer nach der Begegnung.


03.05.2015

Standesgemäßer Einstand von Damen 1


Einen standesgemäßen Einstand gaben die Tennisdamen des TSV Offingen in der Bezirksklasse 2. In Fellheim siegten sie als Absteiger erwartungsgemäß deutlich mit 17:4. Das bedeutet vorerst einmal die Tabellenführung in der BK 2.

„Das Ding wollten wir gewinnen“, gibt Elisabeth Strehle, Joker in der Damen-Mannschaft, Einblick in die Seelenlage der Offingerinnen. „Das harte Winter-Training bei Coach Stefan „Lemmi“ Lemmert hat sich jetzt bezahlt gemacht.“ So siegten die Spitzen-Einzel Sabine Sparhuber, Carola Eppinger und Nina Gansler bei Dauer-Nieselregen. Den vierten Punkt steuerte Petra Propp bei. Strehle selbst verlor in einem abwechslungsreichen Spiel denkbar knapp im Match-Tie-Break. Auf Grund der Platzverhältnisse konnte nur auf zwei Plätzen gespielt werden, was aber dem Siegeswillen der Offingerinnen keinen Abbruch tat. „Die 8:4-Führung war zwar ein sicheres Polster, aber die netzstarken, hoch gewachsenen Gegnerinnen waren nicht zu unterschätzen“, fürchtete sich Strehle dennoch nicht vor den Doppeln. „Das ist unsere Stärke.“ Die Prognose war auch absolut zutreffend. Eppinger/Propp machten kurzen Prozess und fuhren den Sieg ein. Sparhuber/Gruhler und Gansler/Offermann schraubten das Ergebnis noch höher und sorgten nach einem langen Tennistag für ein überragendes Ergebnis.

Damen 2 unterlagen mit 2:19 gegen Markt Wald, die Aufsteiger Damen 40 verloren mit 4:10 in Ziemetshausen. Dagegen gewann die Junioren gegen Günzburg und Knaben 16 gegen Riedlingen jeweils sehr deutlich.


Die Damen 1 des TSV Offingen wollen in dieser Saison im Vorderfeld der Bezirksklasse 2 mitmischen.
Die Damen 1 des TSV Offingen wollen in dieser Saison im Vorderfeld der Bezirksklasse 2 mitmischen.

Der TSV Offingen hat auch 2015 wieder 11 Mannschaften im Spielbetrieb des Bayerischen Tennisverbands. Neben sechs Erwachsenen-Mannschaften werden auch fünf Nachwuchsteams an den Punktspielen teilnehmen.

Die erste Herrenmannschaft des TSV Offingen geht 2015 bereits zum fünften Mal in Folge in der Bezirksklasse 2 an den Start. Mittels großem Kampf und einem starken Teamgeist konnte mit Siegen gegen höher eingestufte Konkurrenten der neuerliche Klassenerhalt gesichert werden. Auch in dieser Saison geht im Kern die alt bewährte Truppe um Mannschaftsführer Herbert Schieferle wieder für den TSV auf Punktejagd. Highlights werden sicherlich die beiden Derbys gegen Absteiger FC Gundelfingen und den frisch aufgestiegenen Landkreiskonkurrenten TC Kötz. „Wir sind erneut der krasse Außenseiter in der Liga, aber an diese Situation haben wir uns ja bereits gewöhnt“, so ein motivierter Jochen Stricker.


Die Damen 1 schrieben mit ihrer Saison 2014 in der Bezirksklasse 1 Offinger Tennis-Geschichte und spielten in der höchsten Liga, die je eine Mannschaft aus der Marktgemeinde erreicht hat. Allerdings mussten die Schützlinge von Erfolgs-Trainer Stefan Lemmert dort ein wenig Lehrgeld zahlen. Trotz personeller Verstärkung war der Klassenerhalt nicht zu schaffen. In diesem Jahr ist das Team wieder heiß auf einen vorderen Platz. Allerdings verließ Silke Grüner-Trippenfeld nach nur einem Jahr Gastspiel das Team wieder. Nach ihrer Babypause kehrt dafür die etatmäßige Nummer Eins Nina Gansler wieder zum Team zurück. "Ein Stockerlplatz ist Pflicht!" gibt der Kapitän Sabine Sparhuber die Parole für die kommende Runde aus.


Auch im Unterbau hat sich in Offingen einiges getan. Erstmals schickt der TSV bei den Damen eine 6er-Mannschaft um Mannschaftsführerin Katharina Stenzel in die Punktspielsaison. Bei den Herren wurde die 2te Mannschaft um Uli Deininger spürbar verjüngt und tritt als 4er-Team mit großer Perspektive in der Kreisklasse 3 an. Die Damen 40 gehen nach dem Wiederaufstieg erneut in der Bezirksklasse 2 auf Punktejagd und die Herren 30 kämpfen als 4er-Truppe erneut in einer schwabenweiten Kreisklasse 1 um Siege.


Die erfreuliche Entwicklung der Jugendmannschaften geht auch in 2015 weiter. Nach ihrem Aufstieg geht die Junioren-Mannschaft in der Bezirksklasse 2 mit wiederum mit großen Ambitionen an den Start. Auch die Knaben 14 konnten sich durch ihre Meisterschaft im Vorjahr für einen Start in der Bezirksklasse 2 qualifizieren. Zudem stellt der TSV Offingen Jugendteams in den Kategorien Juniorinnen, Knaben 16 und Bambini.